Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Enge Vorschriften für Nutzung von Dienstwagen
Die Region Duderstadt Enge Vorschriften für Nutzung von Dienstwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 31.07.2009
Klare Regeln für den Dienstwagengebrauch: Frank Leinweber (l.) und Klaus Akuscheska an den neuen Erdgasfahrzeugen.
Klare Regeln für den Dienstwagengebrauch: Frank Leinweber (l.) und Klaus Akuscheska an den neuen Erdgasfahrzeugen. Quelle: Blank
Anzeige

„Von drei Ausnahmen abgesehen dürfen die Dienstwagen der Stadt auch nur für dienstliche Fahrten benutzt werden, jede Tour ist mit Kilometer-, Ziel- und Zeitangabe im Fahrtenbuch zu dokumentieren“, erläutert Klaus Akuscheska die Vorschriften. Was die drei Ausnahmen angeht, so dürfen Bürgermeister Wolfgang Nolte sowie die Leiter des städtischen Bauhofes Frank Wiedera und Rainer Kracht Dienstwagen auch zur Fahrt nach Hause und von dort zur Arbeit nutzen. Diese Fahrten müssen allerdings als Privatfahrten abgerechnet, bezahlt und bei der Steuer angegeben werden.

Zudem erfolgt für diese drei Sondergenehmigungen alljährlich eine Kontrolle durch das Rechnungsprüfungsamt der Verwaltung, ebenso werden Verwaltungsausschuss und Rat darüber informiert. Hintergrund dieser Regelung ist die Überlegung, dass bei besonderen Ereignissen wie Wasserrohrbrüchen, Bränden und ähnlichen Vorkommnissen die Leiter des Bauhofes und der Bürgermeister nicht erst ins Stadthaus fahren müssen, um sich dort ein Dienstfahrzeug abzuholen, sondern sofort auf dem direkten Wege zum Einsatz fahren können.

Um Schäden durch den Diebstahl von Dienstwagen zu vermeiden, so erläutert Akuscheska, sind alle städtischen Fahrzeuge über eine Vollkasko-Versicherung abgesichert. Und für den Umweltschutz hat die Verwaltung auch etwas getan und zwei Dienstwagen mit Erdgasbetrieb angeschafft.

Von Sebastian Rübbert