Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Entbindungen bis 10. Juni möglich
Die Region Duderstadt Entbindungen bis 10. Juni möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 30.05.2017
Von Rüdiger Franke
Die Geburtshilfe in St. Martini wird im Juni geschlossen. Quelle: Franke
Anzeige
Duderstadt

Entbindungen könnten in St. Martini aus organisatorischen Gründen nur noch bis Sonnabend, 10. Juni, vorgenommen werden, erklärt Florian Grewe, Leiter der Unternehmenskommunikation des Vinzenz-Verbundes Hildesheim. Darüber hätten die Hebammen die werdenden Mütter und Eltern in den Vorbereitungskursen informiert. Schwangere, deren Geburtstermin für den Juni errechnet wurde, sollten bei Informationsbedarf ihre Hebamme oder ihren betreuenden Gynäkologen ansprechen. „Bis 16. Juni beantwortet auch die Hebamme im Bereitschaftsdienst von 7 bis 14 Uhr Fragen“, verweist Grewe auf das eingerichtete Infotelefon unter 0 55 27/84 20 beziehungsweise 84 23 94.

Nach dem 10. Juni sei nach Grewes Angaben die stationäre Betreuung werdender Mütter in der gynäkologischen Abteilung St. Martini nur bis zur 16. Schwangerschaftswoche möglich. „Die ambulante Sprechstunde von Chefarzt Dr. Gregor Sycz läuft unverändert weiter“, so Grewe. Diagnostische Untersuchungen würden in der gynäkologischen Ambulanz erfolgen, Therapien, beispielsweise bei drohender Fehlgeburt oder Problemen mit dem Verschluss des Gebärmutterhalses, würden stationär ausgeführt.

Ab dem 10. Juni auf umliegende Krankenhäuser ausweichen

Schwangere ab der 16. Woche können nicht mehr stationär aufgenommen werden, erläutert Grewe. Im Hinblick auf ein Höchstmaß an Patientensicherheit werde die Mutter in eine Geburtsklinik mit Neonatologie verlegt werden. Dort würden auf Neu- und Frühgeborenenerkrankungen spezialisierte Mediziner die Schwangere und das ungeborene Kind betreuen.

Das diagnostische und therapeutische Leistungsspektrum der gynäkologischen Abteilung bei Erkrankungen an Gebärmutter, Eierstöcken und Eileitern sowie der Brust bleibe nach Grewes Angaben unter der chefärztlichen Leitung von Dr. Sycz bestehen. Sprechstunden gebe es dienstags und donnerstags zwischen 8 und 14 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Telefon 0 55 27 / 84 23 70.

Für Entbindungen nach dem 10. Juni müssen schwangere Frauen auf die umliegenden Krankenhäuser in der Region ausweichen. Zur Wahl stehen das Eichsfeld Klinikum Haus St. Vinzenz in Heiligenstadt, die Helioskliniken in Herzberg und Northeim sowie Neu Mariahlf und das Uniklinikum in Göttingen.

Mehr zum Thema
Göttingen F-Planänderung in Duderstadt - Mehr Möglichkeiten für St. Martini

Mit dem Bau von Mitarbeiterparkplätzen will das Krankenhaus St. Martini die Situation auf dem Besucherparkplatz und innerhalb des Krankenhausareals entlasten. Für die Zukunftsentwicklung des Krankenhauses soll darüber hinaus der Flächennutzungsplan (F-Plan) geändert werden.

Rüdiger Franke 25.05.2017
Duderstadt Qualität und Wirtschaftlichkeit - Politischer Besuch in St. Martini

Thomas Oppermann, Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, und sein Stellvertreter Karl Lauterbach haben auf Einladung des Aktionsbündnisses „Geboren in Duderstadt“ das Krankenhaus St. Martini besucht. Zu den Themen zählten unter anderem die politischen Rahmenbedingungen in der Geburtshilfe.

Rüdiger Franke 12.05.2017
Duderstadt Vinzenz-Verbund gibt Entscheidung bekannt - Geburtshilfe in Duderstadt wird geschlossen

Die Schließung der Geburtshilflichen Abteilung im Krankenhaus St. Martini zum 30. Juni ist nicht mehr abzuwenden. Der Vinzenz-Verbund als Träger gab die Entscheidung am Montag bekannt.

Nadine Eckermann 23.03.2017