Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Europaakademie Eichsfeld: Ben Thustek löst Wolfgang Nolte ab
Die Region Duderstadt

Europaakademie Eichsfeld in Duderstadt: Ben Thustek löst Wolfgang Nolte ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 25.09.2020
Thustek und Nolte (v.l.) Quelle: Archiv GT
Anzeige
Eichsfeld

In der Europaakademie Eichsfeld hat es einen Wechsel im Vorstand gegeben. Ben Thustek löst Wolfgang Nolte als Vorsitzenden ab.

Als „Generationenwechsel“ bezeichnet die Europaakademie Eichsfeld, die im Jugendgästehaus Duderstadt angesiedelt ist, den Wechsel im Vorstand: Der ehemalige Bürgermeister Wolfgang Nolte gab sein Amt nach 22 Jahren ab.

Anzeige

Während der Mitgliederversammlung erläuterte Nolte die „unbedingte Notwendigkeit der Akademie, den europäischen Gedanken im Eichsfeld wach zu halten und aktiv zu leben und zu gestalten“. Nolte unterstrich, so berichtet der neue Vorsitzende, dass es in den vergangenen Jahren gelungen sei, besonders Jugendlichen Europa nahe zu bringen. Nolte sei immer gerne und intensiv an diesem Thema „dran geblieben“.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Zusammen mit dem Verband „Deutsche Jugend in Europa“ (DJO) aus Hannover und der Arbeitsgemeinschaft „Staat und Gesellschaft“ habe man in den vergangenen gut zwanzig Jahren besonders im Eichsfeld und im Jugendgästehaus attraktive Seminare angeboten und diese auch mit der Region verbunden, so Thustek.

Die Mitgliederversammlung bestätigte Michael Simmert als Geschäftsführer, auch Matthias Jung als Schriftführer und der Hannoveraner Hartmut Bartel als stellvertretender Vorsitzender bleiben im Amt. Neu dabei sind außer Thustek auch Steffen Nolte als Schatzmeister und Kreistagsmitglied Martin Bereszynski (CDU) als Beisitzer.

Thustek bedankte sich bei der symbolischen Stabübergabe für die erfolgreich geleistete Arbeit. Zusammen mit dem gesamten Vorstand gehe er optimistisch die neue Aufgabe an. Bernhard Korte vom Landesverband der DJO sagte, er freue sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Von r