Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Fantasieren und variieren: Bräuer spielt in der Basilika St. Cyriakus
Die Region Duderstadt Fantasieren und variieren: Bräuer spielt in der Basilika St. Cyriakus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.08.2019
Felix Bräuer spielt in der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt ein Orgelkonzert. Quelle: R
Duderstadt

Auf dem Programm in der Basilika St. Cyriakus stehen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und dem Organisten dieses Nachmittags.

„Kein anderes Instrument bietet so viele Möglichkeiten für facettenreiche und klangvolle Musik wie die Orgel“, sagt Bräuer. „Über Jahrhunderte“ sei daher das „freie Fantasieren oder die Form der Variation über Themen oder Choräle“ bei Organisten und Komponisten bis heute „sehr beliebt“.

Antiphonen: „besondere Uraufführung in diesem Konzert“

Entsprechend dem Motto des Konzerts spielt Bräuer (1988 in Görlitz geboren) „,Fantasien über die vier Marianischen Antiphonen’ – quasi kleine Choralbearbeitungen. Jede Antiphon wird, mal meditativ, mal festlich, komplett durchgeführt, sodass die Melodie immer hörbar und erkennbar bleibt.“

Das alle Fantasien an diesem Tag „an einem Stück gespielt werden“, sei als „besondere Uraufführung in diesem Konzert“ zu sehen.

Auftakt mit Bruhns’ Praeludium – „ein festlicher Beginn“

Bräuer spielt zum Auftakt das Praeludium in G-Dur des Husumer Organisten Nicolaus Bruhns (1665 bis 1697) – „ein festlicher Beginn“. Ebenfalls im Programm: Werke von Dieterich Buxtehude (Ciacona in e-moll), Johann Sebsatian Bach (Fantasie G-Dur), Carson Cooman („Meditation ,In Paradisium’“) und Carlotta Ferrari (Variazioni billanti sull’Ave Maria di Lourdes“).

Den Abschluss Max Drischners (1891 bis 1971) „Sonnenhymnus“ – die Inspiration zu diesem Stück hätten ihm Pharao Echnaton und der Psalm 104 gegeben, so Bräuer.

CD-Aufnahmen und Orgelkonzerte in ganz Deutschland

Felix Bräuer studierte an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden katholische Kirchenmusik, Orgel und Cembalo. 2011 habe er ein kirchenmusikalisches Praktikum am Hohen Dom zu Paderborn absolviert, teilt er auf seiner Homepage (www.felix-braeuer.de) mit. Kurse und vertiefender Unterricht folgten. Bisher habe Bräuer als Organist in Bautzen und Dresden gewirkt. „CD-Aufnahmen und Orgel-Konzerte in ganz Deutschland runden seine musikalische Tätigkeit ab. Derzeit sei er freischaffender Kirchenmusiker sowie Orgellehrer und Organist an der Zisterzienserinnenabtei St. Marienstern, Panschwitz-Kuckau.

Von Stefan Kirchhoff

Baustelle an der Christian-Blank-Straße - Neuer Wohnraum nah am Zentrum von Duderstadt

An der Christian-Blank-Straße in Duderstadt entstehen rund 4000 Quadratmeter Wohnraum sowie 47 Tiefgaragenstellplätze. Die Rohbauarbeiten sind bereits weit fortgeschritten. Wie geht es weiter

09.08.2019
Duderstadt Heilbad Heiligenstadt - Steine nach Auto geworfen

Ein Jugendlicher soll am Donnerstag in Heiligenstadt Steine nach einem Auto geworfen haben. Zuvor soll sich eine Gruppe dem Opel in den Weg gestellt haben. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

09.08.2019

Nach einem räuberischen Diebstahl in Leinefelde ist die Polizei auf der Suche nach zwei Männern: dem Tatverdächtigen und einem Zeugen, der versuchte, den Mann an der Flucht zu hindern.

09.08.2019