Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Feier zur Entlassung des EGD-Abiturjahrgangs 2013
Die Region Duderstadt Feier zur Entlassung des EGD-Abiturjahrgangs 2013
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 23.06.2013
Auf dem Weg zur Bühne: Der Chor des achten bis zwölften Jahrgangs singt Songs aus dem „Highschool Musical“.
Auf dem Weg zur Bühne: Der Chor des achten bis zwölften Jahrgangs singt Songs aus dem „Highschool Musical“. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Duderstadt

Unter den Gästen: Vertreter der Stadt, des Landkreises, der Kirchen sowie verschiedener Organisationen, die mit dem Eichsfeldgymnasium (EGD) verbunden sind, wie die Caritas, das Grenzlandmuseum, das Ursulinenkloster oder die Volksbank.

„Ich bin erwachsenen Menschen begegnet, die das EGD gerne verabschiedet“, sagte Thomas Nebenführ, Schulleiter und gleichzeitig Vorsitzender der Prüfungskommission, in seiner Ansprache. Im Rückgriff auf das Motto des Abisturms „Hakuna Matata“ zog er Vergleiche zum Löwen Simba, der sich selbst erkennen muss, um zu einer Persönlichkeit reifen zu können. Nun breche eine neue Zeit an,  in der es gelte, die Welt zu erobern.

Tosender Beifall mit Bravo-Rufen

Die Concert Band unter der Leitung von Gitta Ammer und zwei Schülerchöre mit jugendlichen Solisten sorgten für ein überaus kurzweiliges und vielfältiges musikalisches Programm mit modernen Stücken auf hohem Niveau. Neben der Elternschaft überbrachten auch teilweise sehr gerührte Schülervertreter ihre Glückwünsche: „Jetzt beginnt die Safari eures Lebens!“ Passend zum Abend  brachte der Chor des achten bis zwölften Jahrgangs unter der Leitung von Christian Rackowitz einige Stücke aus dem „Highschool Musical“ auf die Bühne der Eichsfeldhalle. Tosender Beifall mit Bravo-Rufen war der Lohn für die gelungene Aufführung.

Ereignisse der gemeinsamen Schulzeit

Schließlich ergriffen die Abiturienten Anna Maria Werk und Johannes Otto das Wort und erinnerten an viele schöne, aber auch ernste und prägende Ereignisse der gemeinsamen Schulzeit. Stolz und erleichtert konnten dann die Abiturienten ihre Zeugnisse in Empfang nehmen; hinterlegt von Kinderfotos der jeweiligen Schüler auf der Bühnenleinwand.

Das beste Abitur machte Nina Rüdemann mit einem Durchschnitt von 1,2. Der Gesamtdurchschnitt des Jahrgangs liegt bei etwa 2,5. Am Sonnabend konnte der gesamte Jahrgang dann ausgelassen seinen Abiball mit Eltern und Gästen im Rosenthaler Hof feiern.

Von Birgit Freudenthal