Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ferienprogramme in Duderstadt und Gieboldehausen
Die Region Duderstadt Ferienprogramme in Duderstadt und Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 16.04.2014
Vorbereitung: Aline Diedrich hilft Greta (links) und Josie bei der Auswahl der Farben. Quelle: OT
Anzeige
Eichsfeld

Obwohl der Ernst des Schullebens erst in sechs Tagen wieder beginnt, kommen am gestrigen Mittwoch elf Mädchen und Jungen in die Gieboldehäuser Grundschule. Ihr Ziel ist ein Kreativ-Workshop, zu dem das Kinder- und Jugendbüro der Samtgemeinde Gieboldehausen eingeladen hat.

Die beiden Duderstädterinnen Aline Diedrich und Julia Richnow aus der Erziehungsklasse der Paul-von-Vinzenz-Schule haben diese Ferienaktion vorbereitet, nachdem Jugendreferent Hans-Dieter Seliger zuvor Kontakt zu diesen Bildungsträger aufgenommen hatte.

Anzeige

„Ich finde es spannend. Das macht total Spaß“, sagt Richnow. Schon bevor die ersten Kinder kommen, decken die Organisatorinnen die Tische mit Zeitungspapier ab und stellen Tontöpfe auf.
Nach einer kurzen Begrüßung werden die jungen Teilnehmer aktiv.

Kreativer Nachwuchs

Mit Farbe und Liebe zum Detail verziert der kreative Nachwuchs die Gefäße. Mal entsteht eine Frühlingswiese, mal eine abstrakte Verbindung verschiedener Farben und mal leuchten dem Betrachter knallig bunte Blumen entgegen.

Die Herangehensweise der Kinder und Jugendlichen ist unterschiedlich: „Ich habe einfach drauf los gemalt“, erzählt der 13-jährige Justus Winter. Eine konkrete Idee hat dagegen die ebenfalls 13-jährige Fabienne Rusalo: „Ich schreibe etwas für meine Mutter auf den Topf.“

Josephine Adler hat ein Herz für Florales: „Blumen male ich gerne.“ Nach einer kurzen Trockenphase werden die Töpfe schließlich mit Blumenerde aufgefüllt und es kommen Sonnenblumensamen hinein.

Künstlerisches Talent kommt am Mittwoch auch im Kinder- und Jugendtreff am Duderstädter Schützenring zur Geltung. Anlass ist hier eine Osteraktion des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Duderstadt. Im „Malstudio“ setzen sich die 30 Teilnehmer mit dem Thema Schöpfung auseinander.

Künstlerisches Gestalten

„Malen fördert die Konzentration und innere Ruhe, aber auch das Selbstbewusstsein“, sagt Künstlerin Christiane Mosler, die diese Aktion begleitet. Sie findet es „immer wieder faszinierend, was so kleine Zwerge mit etwas Liebe zustandebringen.“

„Mir macht Spaß, dass ich immer wieder etwas Neues ausprobieren kann“, sagt Lisa Charlotte Michaelis aus Duderstadt. Mit Acrylfarbe hat die Achtjährige einen mit Leinwand bezogenen Holzrahmen gestaltet. Auf die grüne Fläche legt sie zusammen mit Mosler eine Baumrinde.

Das künstlerische Gestalten der sieben Tage der Schöpfung auf Holzplatten ist ebenso ein Thema des Aktionstages wie Höhlenmalerei auf Schiefer, der auch die Arbeitsgrundlage an anderer Stelle ist. „Hier kann ich lernen, wie die Majas früher Zeichen gemalt haben“, freut sich die siebenjährige Laureen Woltermann aus Duderstadt.

Die Werke der Teilnehmer sollen in die Ausstellung „Kontura 04“ einfließen. Interessierte können Arbeiten des künstlerischen Nachwuchses vom 7. Juni bis 21. September im Duderstädter Heimatmuseum sehen.

Von Axel Artmann