Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ferienspaß mit Pool und unter Gleichgesinnten
Die Region Duderstadt Ferienspaß mit Pool und unter Gleichgesinnten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 15.07.2011
Entspannung auf der Liegewiese: In der Nesselröder Tierpension gibt es auch jede Menge Streicheleinheiten.
Entspannung auf der Liegewiese: In der Nesselröder Tierpension gibt es auch jede Menge Streicheleinheiten. Quelle: Blank
Anzeige

Auf dem Aussiedlerhof an der L569 bei Nesselröden betreiben Andreas Hanke und seine Lebensgefährtin Andrea Blochmann eine Tierpension. Wer also Urlaub in fernen Gefilden gebucht hat und seinem vierbeinigen Freund die strapaziöse Reise nicht zumuten möchte, kann den Fiffi guten Gewissens hier unterbringen.

„Den Hof und die großen Wiesen stellt uns der Nesselröder Landwirt Georg Zwingmann zur Verfügung“, sagt Hanke und freut sich über den weiträumigen Platz, der Zwei- und Vierbeinern viele Möglichkeiten bietet. „Wir halten die Hunde nicht in Zwingern, sondern in Rudeln. Trotzdem haben ältere oder kranke Tiere bei Bedarf immer die Möglichkeit, Ruhe zu finden“, erklärt er.

Bei der Gruppeneinteilung achtet Hanke auf die richtige Auswahl, denn nicht jeder Hund mag jeden Artgenossen. Die beiden Labradore Leo und Jago haben sich gerade kennengelernt und toben miteinander auf einer umzäunten Wiese. Auf der angrenzenden Grünfläche haben sechs weitere Hunde unterschiedlicher Rassen Spaß beim Spielen, sie rangeln, planschen im Wasser oder dösen im Schatten. Mehrere Picknickdecken geben Platz zum Kuscheln, und die Planschbecken aus stabilem Kunststoff bieten Abkühlung an heißen Sommertagen.

Nicht alle Hunde verbringen hier ihre Ferien, einige sind auch Tagesgäste, die während der Arbeitszeit ihrer Besitzer die Pension quasi als Zweitwohnsitz nutzen. „Hier mit den anderen Hunden zu spielen, ist für die Tiere viel interessanter, als zu Hause gelangweilt auf den Feierabend ihrer Familie zu warten“, weiß Blochmann.

Die beiden Pensionsbetreiber gehen mit ihren Gästen mehrmals am Tag Gassi, wobei wiederum darauf geachtet werde, welche Hunde miteinander gut klar kommen. Und selbst nachts werden die Pensionsgäste von ihren Ersatzherrchen nicht allein gelassen.
Um das nötige Wissen rund um den Hund nachweisen zu können, haben die Tierfreunde Praktika im Duderstädter Tierheim absolviert und schließlich eine Prüfung beim Amtstierarzt abgelegt, mit deren Bestehen der Sachkundenachweis rund um Hundepflege, -gesundheit und -umgang bestätigt wurde. Außerdem lässt sich Blochmann zur Zeit als Hundetrainerin ausbilden, um zum Herbst 2011 auch Welpen- und Junghundeunterricht anbieten zu können.

Und was muss ein Tierpensionsbetreiber neben Tierliebe und jeder Menge Fachwissen noch mitbringen? „Viel Geduld natürlich, Gelassenheit und Konsequenz“, ist sich das Paar einig.

Von Claudia Nachtwey