Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Fest der Einheit Eichsfeld zum Mauerfall
Die Region Duderstadt Fest der Einheit Eichsfeld zum Mauerfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 29.09.2014
Trabbi-Parade zu 20 Jahre Mauerfall im Eichsfeld 2009. Quelle: Pförtner (Symbolfoto)
Anzeige
Teistungen

Die erste geht fünf Kilometer über die Außenanlage des Grenzlandmuseums und den Grenzlandweg, die zweite etwa sieben Kilometer über die Sportanlage Klosterstock zum Lindenberg und zum Teistunger Stausee Glockengraben.

Sechs Kilometer lang ist die dritte Strecke rund um den Lindenberg. Alle Wanderungen dauern etwa zwei Stunden. Treffpunkt ist um 8 Uhr auf dem Parkplatz am Grenzlandmuseum.

Anzeige

Am Sonnabend um 13 Uhr eröffnet Horst Dornieden als Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg das Einheitsfest. Im Anschluss findet ein Chorfestival mit Chören aus dem gesamten Eichsfeld statt. Ab 21 Uhr rocken die Rambling Stamps unter dem Motto The Wall (has fallen). Sonntag beginnt nach den Wanderungen um 10.30 Uhr der Festgottesdienst mit den Pröpsten Bernd Galluschke und Hartmut Gremler.

Anschließend werden Rolf Zuckowski und elf Musiker vom Lederhosenexpress ein Konzert für die ganze Familie geben. Musikalisch geht es weiter mit dem Andy Wölk Trio, der Band City und Matthias Reim. Eine Wanderung zum  ehemaligen Grenzübergang und eine Trabiparade beenden um 0.35 das Fest.

ny

Karten im Vorverkauf gibt es online unter fest-der-einheit.de oder in der Duderstädter Gästeinformation, Marktstraße 66, oder bei der Tourist-Information Grenzlandmuseum.

Mehr zum Thema
25 Jahre Grenzöffnung „Die Mauer – Eine Grenze durch Deutschland - Ausstellung zum Mauerfall im Eichsfeld

Anlässlich des Mauerfalljubiläums präsentiert die SPD Duderstadt die Ausstellung „Die Mauer – Eine Grenze durch Deutschland“, initiiert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, im Heimatmuseum.

26.09.2014

Einem Gräberfeld gleich liegen 873 weißlackierte und mit Namen sowie Geburts- und Sterbedaten sowie Todesart versehene Holzklötze aufgereiht auf dem Boden des Ausstellungsraumes im Grenzlandmuseum.

Anne Eckermann 15.09.2014

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall sind die Spuren der deutsch-deutschen Teilung noch sichtbar. Wo werden Erinnerungen an DDR, an Grenzöffnung und Wiedervereinigung geweckt? Das Tageblatt stellt 25 Orte des Erinnerns vor: Die Berliner Mauer bei Silberhausen.

12.09.2014