Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Festkommers der Duderstädter Schützengesellschaft mit frischem Programm
Die Region Duderstadt Festkommers der Duderstädter Schützengesellschaft mit frischem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 14.07.2013
Begrüßung in Stadtfarben: In Begleitung der Duderstädter Stadtpfeifer schüttelt der Anreischke die Hände des Publikums.
Begrüßung in Stadtfarben: In Begleitung der Duderstädter Stadtpfeifer schüttelt der Anreischke die Hände des Publikums. Quelle: Walliser
Anzeige
Duderstadt

Erster Höhepunkt war die traditionelle, feierliche Ausrufung des neuen Schützenliesels Katharina Burchard. Die Neunzehnjährige begleitet während der Schützenfesttage den Vorstand bei allen offiziellen Anlässen.

Für Hans-Georg Kracht war es der erste Kommers als neuer Schützenhauptmann. In seiner Begrüßung dankte er seinem langjährigen Vorgänger Friedel Einecke für dessen Engagement und den vielen Helfern sowie dem Organisationsteam, die monatelang auf diesen Abend hingearbeitet hatten.

Buntes Programm mit Sketchen und viel Musik

Die Feierlustigen erwartete ein buntes Programm mit Sketchen und viel Musik, das auf anschauliche Weise zeigte, wie Tradition und Moderne zusammengehen können.

So zogen die Nachwuchsmusiker Franziska und Johannes Windolph mit ihrem Programm aus melodiösem Pop und deutschsprachigen Hits der Sportfreunde Stiller das Publikum in ihren Bann – ihnen reichten dazu Gitarre, die Kistentrommel Cajón und ihre Stimmen.

Viel Beifall gab es auch für die beiden ausgeklügelten Choreographien der Jazztanzgruppe „Unique“ des TSV Jahn, während der Mingeröder Matthias Krukenberg, alias Karl Kellner, mit seinem „Vorstellungsgespräch für die Vakanz im Schützenhaus“ die Lacher auf seiner Seite hatte.

Abwechslungsreich und mit viel Tempo – so erlebten die Schützen und ihre Gäste den Festkommers in der ausverkauften Eichsfeldhalle. © Walliser

Hoch her ging es beim gemischten Ballett aus Damen und Herren im Tütü zu „Lady Marmelade“. Schützenhauptmann „Schorse“ Kracht blieb das Mittun nicht erspart: Zum Gangnam-Style schlug er sich wacker und der Applaus war ihm sicher.

Für die Live-Musik sorgten das Blasorchester Duderstadt und Peter Palmai, sowie Erich Müller mit ihrem Orchester und Songs zum Mitsingen. Während der Festabend in den vergangenen Jahren nicht immer ausverkauft war, fanden Spontanentschlossene am Freitag nur noch auf der Empore einen Platz.

Lang gehegten Traum erfüllt

Dort genossen sie allerdings beste Sicht auf die Bühne. Von da kamen zum Abschluss des Abends zumindest für das Eichsfeld ungewöhnliche Klänge: Der vor wenigen Monaten gegründete Shanty-Chor unter der Leitung von Peter Palmai hatte seinen ersten Auftritt, zünftig im Fischerhemd.

Palmai, der früher zur See gefahren war, erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Das Publikum schunkelte und klatschte begeistert, die Premiere gelang. Durch den Abend führte zum ersten Mal Anke Otto, die damit den langjährigen Moderator Alexander Marschall ablöste.

Von Birgit Freudenthal