Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Festlicher Musikgenuss im Gotteshaus
Die Region Duderstadt Festlicher Musikgenuss im Gotteshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 17.12.2012
Weihnachtlich herausgeputzt: Kinder- und Jugendchor Fuhrbach bei seinem Konzert-Auftritt in der Pfarrkirche.
Weihnachtlich herausgeputzt: Kinder- und Jugendchor Fuhrbach bei seinem Konzert-Auftritt in der Pfarrkirche. Quelle: Walliser
Anzeige
Fuhrbach

„Gemeinsam wollen wir uns durch Instrumental-, Lied- und Wortbeiträge auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen“, betonte Moderatorin Gabi Ifland zum Auftakt. Daniel Ziesing setzte an der Orgel mit dem „Präludium in D-Moll“ von Johann Sebastian Bach den ersten musikalischen Akzent. Danach erfreuten weihnachtliche Lieder und andere Kompositionen die Zuhörer.

Vorgetragen wurden sie vom Kinder- und Jugendchor Fuhrbach, Frauenchor Sankt Pankratius und MGV Eintracht Fuhrbach sowie den Instrumentalisten Annika Napp und Sophia Schmidt (Flöte), Christiane Böning und Melina Schäfer (Geige) sowie Sascha Richter (Knopfakkordeon).

Daniel Ziesing zeigte ebenfalls  am Keyboard sein Können. Klassiker wie „We wish you a merry Christmas“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Petersburger Schlittenfahrt“ oder das gemeinsam vorgetragene Schlusslied „O du Fröhliche“ fehlten ebenso wenig wie das „Ave Maria“ und einige unbekanntere Werke.

Mucksmäuschenstill wurde es in den Reihen der Besucher, als Andrea Ohse das Evangelium und die Weihnachtsgeschichte vortrug. Kräftiger Beifall belohnte alle Akteure für ihre gelungenen Beiträge. Nach dem Konzert kamen alle Generationen noch auf dem Kirchplatz zusammen.

Hier sorgten Glühwein, Grillwürstchen, warme und kalte alkoholfreie Getränke sowie süße Leckereien für Weihnachtsmarkt-Atmosphäre. Die Spannung stieg, als die Gewinner der Fuhrbacher Weihnachtslotterie gezogen wurden. Die Erlöse aus Losverkauf und Advents-Konzert kommen dem neugestalteten Bürgerhaus im Duderstädter Bergdorf zugute.

Von Axel Artmann