Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Feuerwehrhausanbau und neues Fahrzeug geweiht und offiziell übergeben
Die Region Duderstadt Feuerwehrhausanbau und neues Fahrzeug geweiht und offiziell übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 03.05.2019
Begleitet von Pastor Jens-Arne Edelmann und den Ministrantinnen Lilly und Maja weihte Pfarrer Kaminski das neue Einsatzfahrzeug der Wollbrandshäuser Feuerwehr. Quelle: garben
Anzeige
Göttingen

Der Anbau an das Feuerwehrhaus im Bereich der Mehrzweckhalle Wollbrandshausen und das neue Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W) wurden am Freitagnachmittag von Pfarrer Matthias Kaminski geweiht und anschließend von Wollbrandshausens Bürgermeister Thorsten Freiberg (CDU) und Gieboldehausens Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (CDU) offiziell der Ortsfeuerwehr Wollbrandshausen übergeben.

50 Quadratmeter zusätzliche Fläche

„Nach 2500 Stunden Eigenleistung habe ich aufgehört, mitzuzählen“, sagte Freiberg und bezog sich damit auf die Arbeiten, die die Wehrleute ehrenamtlich am Feuerwehrhaus übernommen hatten. Durch den Anbau wurde der Mannschaftsraum vergrößert sowie ein Umkleide-, ein Mehrzweck- und ein Abstellraum geschaffen. Insgesamt 50 Quadratmeter neue Nutzfläche konnten so gewonnen werden, berichtete der zuständige Architekt Markus Otto, der die Planung 2014 übernommen hatte. Nach Auskunft von Freiberg hat die Gemeinde 75000 Euro in den Anbau und die Sanierung investiert, die für Feuerwehren zuständige Samtgemeinde hat einen Zuschuss in Höhe von 45000 Euro für die Baukosten bereitgestellt. Mietzahlungen seitens der Samtgemeinde an die Gemeinde Wollbrandshausen werden erst nach zwölf Jahren fällig.

Pastor Jens-Arne Edelmann (2.v.li.) und Pfarrer Kaminski sprechen im Beisein der Ministrantinnen Lilly (re.) und Maja den Segen für den Anbau des Feuerwehrhauses und das neue Einsatzfahrzeug der Wollbrandshäuser Wehr. Im Hintergrund Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold. Quelle: Garben

Nötig geworden war der Umbau, da für das neue TSF-W im alten Feuerwehrhaus nicht genügend Platz gewesen wäre. Deshalb wurde der Sturz in der Fahrzeughalle höhergelegt und ein neues Tor eingebaut. Die einzigen Gewerke, die laut Ortsbrandmeister Florian Kopp von Fachfirmen übernommen und nicht ehrenamtlich ausgeführt wurden.

Altes Fahrzeug 31 Jahre im Dienst

Wie Ahrenhold berichtete, hat das neue Fahrzeug 98000 Euro gekostet, und ist damit 71800 Euro teurer, als das alte Tragkraftspritzenfahrzeug 1987 gekostet hatte. Der Gerätewart und er selbst hätten das TSF zuletzt liebevoll „die rote Gefahr“ genannt, nachdem es „die Grenze zum Oldtimer überschritten hatte“, ergänzte Kopp. Mit dem neuen Einsatzfahrzeug, das über einen 750-Liter-Wassertank verfügt, „kann man einem mittelgroßen Feuer schon ganz ordentlich auf den Pelz rücken“.

Sich in den Dienst der Gemeinde stellen

Pfarrer Kaminski von der katholischen Kirchengemeinde St. Georg und Pastor Jens-Arne Edelmann von der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien sprachen vor der Weihe gemeinsam den Segen. Es sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr, „dass man um den Segen Gottes bittet“, sagte Kaminski. Beide betonten, dass sich die Feuerwehrleute in den Dienst der Menschen stellten. Das koste manchmal Kraft und Überwindung, aber dadurch werde auch gemeinsame Zeit gewonnen. Für die Gemeinschaft da zu sein, biete die Möglichkeit „sinnvoll und erfüllt zu leben“, sagte Edelmann.

Das Feuerwehrhaus mit neuem Anbau. Quelle: Garben

Von den ersten Arbeiten bis zur Einweihung hat der „Marathon Anbau“, wie Kopp es formulierte, drei Jahre gedauert. Dass die Brandschützer die Arbeiten mehr oder weniger in Eigenleistung bewerkstelligen wollten, sei zunächst nicht auf allzu große Gegenliebe gestoßen, habe sich im Nachhinein aber als goldrichtig erwiesen – vor allem aus finanzieller Sicht. „Das soll uns erst mal einer nachmachen.“

Von Nora Garben

Duderstadt Hilkerode / Schulgaragen - Kein Geld vom Ortsrat

Der Ortsrat Hilkerode wird kein Geld für die Bemalung der städtischen Schulgaragen im Ort zur Verfügung stellen. Ortsbürgermeister Michael Skupski (parteilos) konnte seine Ratskollegen nicht überzeugen.

03.05.2019
Duderstadt Duderstädter Schulgemeinschaft unterwegs - Pilgerreise nach Paris

„Vinzenz goes Vincent“ – unter diesem Motto hat die Parisfahrt der Vinzenz von Paul Schule gestanden. Die Duderstädter Schulgemeinschaft wandelte auf den Spuren ihres Namenspatrons.

03.05.2019
Duderstadt Konzert von Anna Haase von Brincken - Ave Maria aus fünf Jahrhunderten in der Basilika

Anna Haase von Brincken kommt für ein Konzert nach Duderstadt und bringt drei Musiker aus dem Würzburger Raum mit. Mit Gesang, Cello, Harfe, Oboe und Orgel gehen fünf Musiker dem Ave Maria auf die Spur.

02.05.2019