Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Flecken mietet eigenen Trakt im Rathaus
Die Region Duderstadt Flecken mietet eigenen Trakt im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 09.08.2012
Von Ulrich Lottmann
Lagern Akten um: Petra Eckermann und Alois Grobecker.
Lagern Akten um: Petra Eckermann und Alois Grobecker. Quelle: HS
Anzeige
Gieboldehausen

Auslöser für den, rückwirkend zum 1. Januar gültigen, Abschluss des Mietvertrages war die Notwendigkeit, das Gemeindearchiv in Räumen des Fleckens unter zu bringen.

Die Akten lagerten bislang im Dachgeschoss des Rathauses, müssen nun aus Brandschutzgründen jedoch anderweitig deponiert werden. Deshalb wird ein Raum in dem Rathausflur angemietet, in dem bereits Verwaltungsvertreter Alois Grobecker und Bürgermeister Otmar Pfeifenbring (SPD) ihre Büros haben.

Es sei in Zeiten des Sparens schwer vermittelbar, dass der Flecken einen ganzen Trakt des Verwaltungsgebäudes anmiete, kritisierte CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Gerhardy. Das begriff Wolfgang Nünemann (SPD) als Spitze gegen das Dienstzimmer des ehrenamtlichen Bürgermeisters Pfeifenbring und erklärte, auch dessen Vorgänger Norbert Leineweber (CDU) habe immer ein Büro im Rathaus gehabt, „er hat es nur nicht bezahlen müssen“.

Warum dies nun der Fall sei, fragte eine Bürgerin in der öffentlichen Sitzung, und verwies auf ein Gewohnheitsrecht. Rainer Lentes (SPD) stellte daraufhin klar, dass der Flecken von jeher Geld an die Samtgemeinde überwiesen habe, bislang jedoch als Pauschalbetrag für Miete und Verwaltungspersonal. „Wir sehen jetzt erstmals konkrete Summen“, sagte er mit Blick auf den beschlossenen Mietvertrag.

Verwaltungsvertreter Grobecker führte zugunsten des Bürgermeisterbüros an, dass Pfeifenbring nicht nur während der Sprechzeiten zwei Mal die Woche, sondern mittlerweile nahezu täglich dort anzutreffen sei: „Und er wird auch von vielen Bürgern besucht, fast schon Tag und Nacht.“ „Und ich freue mich, dass es so ist“, sagte Pfeifenbring. Er fügte hinzu, dass der separate Eingang für die Fleckenverwaltung in Kürze eingebaut werde.