Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Geburtsstadt von Kopernikus besucht
Die Region Duderstadt Geburtsstadt von Kopernikus besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.07.2009
Vor dem Geburtshaus von Ernst Wichert, dem bekanntesten Dichter im ehemaligen Ostpreußen: Reisegruppe des Sozialverbandes aus Gieboldehausen.
Vor dem Geburtshaus von Ernst Wichert, dem bekanntesten Dichter im ehemaligen Ostpreußen: Reisegruppe des Sozialverbandes aus Gieboldehausen. Quelle: EF
Anzeige

Über Braunschweig, Berlin und Frankfurt/Oder führte die Reise zunächst nach Thorn. Eine Besichtigung der Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus und Paul von Hindenburg stand am folgenden Tag auf dem Programm. „Das Kopernikus-Denkmal, die Marienkirche, die Johanneskirche, der schiefe Turm, das Zeughaus und die alten Wehrmauern und Restmauern der Burg des Deutschen Ritterordens waren schon beeindruckend“, berichtet Werner Scheithauer, der die Fahrt organisierte.

Nach der Weiterfahrt nach Danzig fand dort eine Stadtführung statt. Vom Hohen Tor aus ging es zu den alten Patrizierhäusern, dem Neptunbrunnen und am Ende der Langgasse an das Grüne Tor sowie zum Krantor, dem Wahrzeichen der Stadt. Auch die Marienkirche, die größte gotische Backstein-Kirche der Welt, wurde besucht. Ein Abstecher nach Zoppot, dem mondänen Bad bei Danzig, schloss sich an. Und schließlich konnte auch die Marienburg, eine der größten Burganlagen der Welt, bestaunt werden.

Am vierten Tag unternahmen die Eichsfelder eine Schifffahrt auf dem Oberlandkanal. Die Weiterfahrt führte über Allenstein, Hauptstadt von Masuren, und Ermland, nach Nikolaiken.

Am fünften Tag stand eine Fahrt nach Heilige Linde, dem Wallfahrtsort in Masuren, an. Unberührte Natur erlebten die Reisenden dann auf der Krutinna, dem größten Zufluß der großen Masurischen Seen. Am Abend wurde in Sensburg eine Bauernhochzeit mit Musik gefeiert. Nach Posen ging es dann am vorletzten Tag der Reise – inklusive Stadtführung. Otmar Pfeifenbring, Vorsitzender des Gieboldehäuser Ortsverbandes des SoVD, bedankte sich bei allen Mitreisenden und Reiseleiter Scheithauer.

hho

19.07.2009
Duderstadt Rundbeet als Ort der Erinnerung angelegt - Gedenkstein schmückt anonymes Gräberfeld in Seeburg
19.07.2009
19.07.2009