Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Geschichten aus Österreich
Die Region Duderstadt Geschichten aus Österreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 24.04.2018
Über die Besonderheiten Österreichs wurde bei „Märchen der Völker“ berichtet. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Duderstadt

In Duderstadt leben Menschen aus etwa 80 verschiedenen Ländern. Deshalb hat die Integrationsbeauftragte der Stadt Regina Steffens-Grosche gemeinsam mit anderen überlegt, was diese Menschen miteinander verbindet.

„Dabei sind wir dann auf Märchen gekommen, weil jeder kennt mindestens eins“, erklärte Steffens-Grosche. Dies habe sie auch gemerkt, weil insbesondere die Märchen der Gebrüder Grimm vielen Gesprächspartner ein Begriff gewesen seien. „Da ist dann die Idee entstanden, eine Märchenreise durch die Länder zu unternehmen“, sagte Steffens-Grosche. Deshalb trage die Veranstaltungsreihe auch den Namen „Märchen der Völker“. Den Anfang habe damals ein Nachmittag zum Thema Türkei gemacht. Am Freitagnachmittag stand im Tabalugahaus diesmal Österreich mit seinen Besonderheiten im Mittelpunkt. „Wir wollen in lockerer Atmosphäre nicht nur etwas über das Land erfahren, sondern auch über die Person, die über das Land erzählt“, sagte Steffens-Grosche. Dabei könne der jeweilige Referent aber selbst entscheiden, wie viel Persönliches er mit den Besuchern teilen möchte.

Anzeige

Palatschinken und Vanillekipferl

Steffens-Grosche und die Mitglieder des Vorbereitungsteams lasen eine Geschichte, die von „Hondidlo“ handelte. Diesem gelang es zwar nicht einen Apfeldieb aufzuhalten, doch mit seinem Geigenspiel beeindruckte er eine Gruppe so, dass sie ihm genügend zu essen für seine ganze Familie mitgaben. „Wir haben uns entschieden passend zum Thema die Atmosphäre beim Heurigen nachzustellen“, sagte Steffens-Grosche. Als Stärkung gab es Palatschinken mit Marillenfüllung und von Petra Bartosch gebackene Vanillekipferl.

Bilder vom Stephansdom und Schloss Schönbrunn

Ursula Benseler hat verschiedene Wiener-Motive wie den Stephansdom und das Schloss Schönbrunn gezeichnet, die als Wanddekoration fungierten. Außer wurde klassische Musik, wie der Wiener Walzer gespielt. Gemeinsam diskutierten die Besucher nicht nur über die Besonderheiten Wiens, sondern auch über die Unterschiede, die es zwischen Deutschland und Österreich gibt. „Österreich wirkt oftmals beschaulich“, sagte eine Besucherin. Einig waren die Teilnehmer sich darüber, dass eine Fahrt im Riesenrad im Prater ein unvergessliches Erlebnis sei, da man dabei einen besonderen Überblick über die Stadt bekomme. „Wichtig ist, dass man sich bei seinen Reisen auf das jeweilige Land und seine Besonderheiten einlässt“, sagte eine weitere Besucherin.

Reise auf die Philippinen

Bei der nächsten „Märchen der Völker“ Veranstaltung am Freitag, 15. Juni, werden die Philippinen Thema sein. Beginn der Veranstaltung ist um 15.30 Uhr im Tabalugahaus, Marktstraße 84.

Von Vera Wölk

Duderstadt 15 Jahre „Um Haaresbreite“ in Nesselröden - Tag der offenen Tür im Friseursalon
20.04.2018
Duderstadt Konzert in Duderstadt - Musik für die Seele hören
20.04.2018