Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Gieboldehäuser gegen Windparks
Die Region Duderstadt Gieboldehäuser gegen Windparks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 18.12.2012
Von Anne Eckermann
Mit Fackeln und Transparenten: Protest gegen Windparks.
Mit Fackeln und Transparenten: Protest gegen Windparks. Quelle: Blank
Anzeige
Gieboldehausen

Vor dem Hotel-Restaurant Niedersachsenhof hatten die Freien Unabhängigen Wähler Gieboldehausen zu einer Kundgebung aufgerufen, um damit gegen die Mehrheitsentscheidung des Samtgemeinderates zur Ausweisung zweier Windkraft-Gebiete zu protestieren.

Rund eineinhalb Stunden harrten Bürger und Ratsmitglieder aus den Reihen der Freien Wähler bei Kälte und Regen aus, ehe sie dem mit Verspätung erscheinenden Minister mit einem Sprechchor begrüßen konnten. Schünemann nahm sich einige Minuten Zeit, um mit den Bürgern zu sprechen.

Mehr zum Thema
Duderstadt Schünemann im Niedersachsenhof - Klares Nein zur Fusion der Kreise

Kämpferisch, entschlossen und bürgernah präsentierte sich Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montagabend bei der Wahlkampfveranstaltung des CDU-Samtgemeindeverbandes Gieboldehausen. Der Besuch des Landespolitikers im Niedersachsenhof war auf Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten Lothar Koch zustande gekommen.

Anne Eckermann 18.12.2012
Duderstadt Protest gegen Wind-Votum - Mahnwache bei Schünemann-Besuch

Zu einer Mahnwache bei der CDU-Wahlkampfveranstaltung mit Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann am Montag, 17. Dezember, um 18 Uhr im Niedersachsenhof ruft Hubert Hackenforth, Vorsitzender der Freien Wähler „Gemeinsam für Gieboldehausen“, auf. Damit soll gegen die Ratsentscheidung zur Ausweisung von zwei Windenergie-Konzentrationsflächen protestiert werden.

Kuno Mahnkopf 11.12.2012
Duderstadt Windkraft: Beschluss im Rat - Zwei Standorte – trotz Protestaktion

Höherberg und Pinnekenberg, auf diese beiden Vorrangflächen für Windkraftanlagen konzentrieren sich die Pläne der Samtgemeinde Gieboldehausen. Wie schon der Bauausschuss, stimmte auch der Samtgemeinderat der Änderung des Flächennutzungsplans zu. Zwei ursprünglich mit in die Planung genommene Flächen am Rotenberg und bei Obernfeld  werden wegen nicht widerlegbarer Eingaben fallen gelassen.

Heinz Hobrecht 18.11.2012