Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 1000 Schüler umringen Skisprung-Legende Martin Schmitt und wollen Autogramme
Die Region Duderstadt 1000 Schüler umringen Skisprung-Legende Martin Schmitt und wollen Autogramme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 23.09.2019
Das Highlight für viele Kinder und Jugendliche war die Begegnung mit dem ehemaligen Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt, Olympiasieger und Weltmeister. Quelle: rf
Anzeige
Duderstadt

Bewegung und Spaß standen beim Go-Sports-Day auf dem Duderstädter LNS-Gelände im Mittelpunkt. Weit mehr als 1000 Schüler beteiligten sich. Als Stargast war Skisprung-Legende Martin Schmitt eingeladen.

„Solch eine Resonanz haben wir bislang noch nirgends gehabt“, erklärt Holger Schulz, Leiter der Barmer in Göttingen. Die Krankenkasse hatte den Go-Sports-Day in Duderstadt gemeinsam mit dem Landessportbund und dem Kreissportbund organisiert. Am Freitag um 9 Uhr morgens startete der Aktionstag und das LNS-Gelände war von Anfang an sehr gut gefüllt.

Schon am Vormittag fanden sich mehr als 1000 Schüler ein. Anfangs waren nur die Schüler der ersten bis vierten Klassen der Duderstädter Grundschulen sowie der fünften und sechsten Klassen der weiterführenden Schulen am Start. Erst ab 11 Uhr konnten auch die älteren Jahrgänge der siebenten bis zwölften Klassen dazustoßen.

Sportler belagert

Das Highlight für viele Kinder und Jugendliche war die Begegnung mit dem ehemaligen Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt, Olympiasieger und Weltmeister. „Die Schulen haben die Kinder darauf vorbereitet und vorher erläutert, wer er ist“, sagte Schulz. Und die hatten aufgepasst und belagerten den Sportler regelrecht. „Innerhalb kürzester Zeit waren die 500 Autogrammkarten vergeben.“ Mit solch einem Ansturm wurde im Vorfeld nicht gerechnet.

Der Skispringer wurde nicht müde, weiter Autogramme zu schreiben. Er signierte alles, was ihm hingehalten wurde: Brotdosen, Arme, Schulranzen, Sportbeutel, Handyhüllen, kleine Basketbälle, Barmer-Vordrucke und Werbeflyer für den Göttinger Lichterlauf. Sogar kleine lila Schokoladentafeln zeichnete er ab. Der Schokoladenhersteller war ja auch lange Zeit sein Sponsor. Jemand habe sogar ein Startleibchen aus Lillehammer dabei gehabt, erzählte Schulz. Eine Lehrerin habe dem Sportler erzählt, dass sie als Kind in Hinterzarten dabei gewesen sei, sie damals aber kein Autogramm ergattern konnte. „Viele mussten auch für Großeltern, Eltern oder Geschwister Unterschriften mitbringen.“

Feedback war „überragend“

„In der Form hatten wir das noch nie“, war auch der Mann von der Krankenkasse begeistert von der Veranstaltung. „Das Feedback war überragend.“ Bereits zum dritten Mal sei der Go-Sports-Day in Südniedersachsen zu Gast gewesen, doch Duderstadt habe die Latte jetzt recht hoch gelegt. Es sei eine gute Veranstaltung mit dem Team aus Bürgermeister Wolfgang Nolte, Horst Bonitz und Clemens Kopp gewesen.

Beim ersten Mal habe die Veranstaltung vor drei Jahren im Kauf Park in Göttingen stattgefunden. Stargast war Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler. Im vergangenen Jahr sei das Event in Herzberg mit dem Boxer Torsten May ausgerichtet worden. Der Landessportbund habe für das kommende Jahr angeregt, mit einem der fünf bis sechs Veranstaltungsorte noch weiter nach Süden zu gehen und den Tag in Hann. Münden zu veranstalten. Die Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Für die Jugendlichen war es ein sportlicher Tag. Sie konnten sich an insgesamt 20 Stationen ausprobieren. Das Angebot an Aktivitäten reichte vom Lichtpunktschießen bis zum Wasserbecken. vom Kistenklettern bis zur Piratenleiter. Der TV Jahn Duderstadt hatte ein Handballfeld aufgebaut. Und der TC Tiftlingerode bekam bei seinem Tennisangebot sogar noch einen prominenten Teilnehmer. Martin Schmitt spielte noch ein Doppel, bevor er nach Freiburg abreiste.

Von Rüdiger Franke

Die Wiesn steigt in Rhumspringe: Zum 30. Mal feiern die Bürger ihr Oktoberfest. Das erste Fass wird am Sonnabend, 28. September, im blau-weiß erleuchteten Schützenhaus angestochen.

23.09.2019

Einem besonders schweren Fall von Tierquälerei geht die Polizei in Sondershausen nach: Eine Katze mit angesengtem Fell und Barthaaren hatte Anwohner gefunden. Nicht der erste Fall von Katzenquälerei im Stadtteil Jecha.

23.09.2019
Duderstadt KulturKloster-Projekt „Heimat und Grenze“ Schüler in Duderstadt und Heiligenstadt erarbeiten Ausstellung

Unter dem Titel „Heimat und Grenze“ haben Jugendliche in Duderstadt in einem Workshop Kunstwerke im Gelantine-Druckverfahren erstellt. Anlass ist der 30. Jahrestag der Grenzöffnung. Das Projekt findet auch in Heiligenstadt statt.

23.09.2019