Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Göttinger Symphonie Orchester spielt für Kinder in Rüdershausen
Die Region Duderstadt Göttinger Symphonie Orchester spielt für Kinder in Rüdershausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 13.09.2013
Fasziniert von den Klängen des Göttinger Symphonie Orchesters: Über 300 Grundschüler genießen in der Rüdershäuser Halle zauberhafte Musik. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Rüdershausen

Zum Konzertmotto „Hexen und Zauberer“ spielte das Orchester für 314 Grundschulkinder aus der Samtgemeinde Gieboldehausen neben der bekannten Filmmusik des Zauberlehrling auch Stücke wie „Hexe Baba Jaga“ vom russischen Komponisten Ljadow, den „Hexenritt“ aus der Oper Hänsel und Gretel von Humperdinck, „Elfenreigen“ aus dem Sommernachtstraum von Mendelssohn sowie „Der Zauberer Kastschej“ aus dem Ballett „Der Feuervogel“ von Strawinsky.

Zwischen den einzelnen Musikstücken konnten die Kinder aktiv mitarbeiten. Moderator Thomas Scholz, Violinist im Göttinger Symphonie Orchester, forderte immer wieder dazu auf, genau auf die Instrumente zu achten und Gefühle bei der Musik zu beschreiben.

Anzeige

Rege Beteiligung und sichtbare Begeisterung der Kinder war die Antwort. Komplizierte Stellen in den Stücken und einzelne Instrumente wurden von Scholz ausführlich und für die Kinder nachvollziehbar gezeigt und erklärt.

Kinder ein Teil des Orchesters

Die jungen Konzertbesucher von den Klängen sichtlich beeindruckt. Einige wippten auf ihren Stühlen zur Musik, trommelten im Takt auf ihren Oberschenkeln oder zeigten dem  Sitznachbarn einzelne Musiker und deren Instrumente, andere lauschten konzentriert und gespannt.

Die Zugabe, bei der die Kinder im Takt mitklatschten und so, laut Orchesterleiter Johannes Moesus, selbst ein Teil des Orchesters wurden, war der Höhepunkt der ungewöhnlichen Unterrichtsstunde . Hierfür wurden auch bereits während des letzten Stücks angezogene Jacken wieder abgelegt.

Die Kinder in der Mehrzweckhalle begrüßt hatte zu Beginn Katharina Woitschewski, Schulleiterin der Grundschule Rhumspringe.

"Als Kulturgut beibehalten“

Neben den Schülern waren zahlreichen Ehrengäste nach Rüdershausen gekommen, unter ihnen Regierungsschuldirektor Karl-Heinz Meyna, Norbert Leineweber (CDU) als Stellvertreter von Samtgemeindebürgermeisterin Marlies Dornieden, Franz Jacobi (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Rhumspringe, die Bürgermeisterin von Rüdershausen Annegret Lange (CDU) sowie Pfarrer Markus Grabowski.

„Das Konzert ist eine schöne Veranstaltung für die Kinder, das wollen wir als Kulturgut beibehalten“, sagte Woitschewski.

Von Helena Gries