Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 45. Jahrestag der Eröffnung des Grenzübergangs Duderstadt – Worbis
Die Region Duderstadt 45. Jahrestag der Eröffnung des Grenzübergangs Duderstadt – Worbis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 12.06.2018
Geschäftsführerin Mira Keune und Trägervereins-Vorsitzender Horst Dornieden laden zum Tag der offenen Tür im Grenzlandmuseum Eichsfeld ein. Quelle: Rüdiger Franke
Teistungen

„In Thüringen ist der 17. Juni dem Gedenken der Opfer von SED-Unrecht gewidmet“, erklärt Mira Keune, Geschäftsführerin im Grenzlandmuseum Eichsfeld. „In diesem Jahr stehe der Gedenktag auch im Zusammenhang mit den ersten Zwangsaussiedlungen vor 66 Jahren stehen“, ergänzt Horst Dornieden, Vorsitzender des Trägervereins. 1952 habe es die „Aktion Ungeziefer“ gegeben.

Kranzniederlegung und Projektvorstellung

Für den Gedenktag sei eine Kranzniederlegung am Grenzzaunmahnmal um 15 Uhr geplant. Im Anschluss stellen drei Schüler der Regelschule Worbis eine Projektarbeit zum Thema Zwangsaussiedlungen vor. Dazu sichtete das Trio unter anderem Dokumente und Forschungsliteratur, sprach mit Experten und Zeitzeugen und schaute Zeitzeugenvideos. Das Ergebnis wollen sie nun präsentieren. „Wir werden rechtzeitig vor dem Fußball-Weltmeisterschafts-Spiel von Deutschland fertig sein“, versprach die Geschäftsführerin.

Tausende Schaulustige

Vor 45 Jahren, am 21. Juni 1973, sei der Grenzübergang Duderstadt-Worbis eröffnet worden, erzählte Keune. Die Ampel zwischen Gerblingerode und Teistungen sei um Mitternacht von Rot auf Grün gesprungen. Tausende Menschen aus der Region um Duderstadt hätten sich zu diesem Ereignis an der Grenze eingefunden. „Die ersten Reisenden, die wegen der Reiseerleichterungen in die DDR einreisen durften, sind aber erst im Juli gefahren“, so die Geschäftsführerin. Alle, die im Juni fuhren, hatten sich bereits vorher um die nötigen Papiere gekümmert.

Narben hinterlassen

Der Grenzübergang habe aber auch Narben hinterlassen, berichtet Dornieden. So sei in der deutsch-deutschen Kommission festgelegt worden, dass die Klosteranlage Teistungenburg weichen musste – und dass obwohl Denkmalschützer vehement Einspruch gegen die zerstörung des kulturellen Erbes aus dem zwölften Jahrhundert eingelegt hatten.

Tag der offenen Tür

Der 45. Jahrestag der Grenzübergangseröffnung soll am Sonntag, 24. Juni, von 10 bis 17 Uhr mit einem Tag der offenen Tür für Besucher aus der Region gefeiert werden. „Wir wollen den Besuchern, die uns eigentlich schon kennen, komplett öffnen und etwas Neues bieten“, sagt Keune. Deshalb seien auch das Archiv und die Bibliothek geöffnet. Auf dem Programm stehen auch Zeitzeugengespräche zum „Kleinen Grenzverkehr“. Studenten der Universität Erfurt stellen ihr Forschungsprojekt „Der Grenzübergang Duderstadt-Worbis im Blick der Stasi“ vor. Stündliche Führungen sind ebenso geplant wie ein Kinderprogramm. „Wir wollen auch einen Zeitzeugenaufruf starten“, sagt Keune. Menschen aus der Region seien aufgerufen, ihre Geschichte zum Grenzübergang zu erzählen. Dazu werden zwei Informationspunkte eingerichtet, einer am Mühlenturm, wo der PS-Speicher Einbeck zwei historische Reisebusse aus Ost und West aufstellt, der andere vor der Bildungsstätte am Grenzlandmuseum. Ein Podiumsgespräch zur Bedeutung des Übergangs rundet das Programm ab.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Tag der offenen Tür organisieren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brochthausen für Sonntag, 17. Juni. Parallel zum Tag der offen Tür werden die Stadtwettkämpfe für die Aktiven der Stadt Duderstadt und der Gemeinden Radolfshausen und Gieboldehausen veranstaltet.

12.06.2018

Die Lücke im Gebäude ist nicht zu übersehen. Der Abriss des historischen Schützenhauses in Duderstadt hat begonnen.Der Bagger wird auch noch die kommenden Tage im Einsatz sein. „Die unterschiedlichen Baustoffe werden gleich sortiert“, erläutert Architekt Michael Schmutzer.

15.06.2018
Duderstadt Sommerkonzert am Eichsfeldgymnasium - Filmmusik, Pop-Klassiker und mehr

Bläser, Big Band und Tanzgruppen stehen am Mittwoch, 13. Juni, im Eichsfeldgymnasium auf der Bühne. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das traditionelle Sommerkonzert.

12.06.2018