Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Grünes Band: Tourismuskonferenz im Rathaus
Die Region Duderstadt Grünes Band: Tourismuskonferenz im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 12.11.2010
Von Ulrich Lottmann
Tourismus am Grünen Band: Teilnehmer der Abschlusskonferenz „Erlebnis Grünes Band“ halten Schilder mit Namen der Modellregionen hoch.
Tourismus am Grünen Band: Teilnehmer der Abschlusskonferenz „Erlebnis Grünes Band“ halten Schilder mit Namen der Modellregionen hoch. Quelle: Blank
Anzeige

Zur Abschlusskonferenz sind am gestrigen Freitag rund 100 Vertreter beteiligter Institutionen nach Duderstadt gekommen. Naturschützer, Behördenvertreter, Tourismus- und Regionalentwickler zogen im Rathaus Bilanz, stellten die Ergebnisse des vierjährigen Projekts vor. Eine Regenpause nutzten sie für das gemeinsame Foto vor der Rathauskulisse.

Obwohl es eine Abschlusskonferenz sei, hätten sie die Veranstaltung Zukunftsforum genannt, erklärte Liana Geidezis vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dem Träger des Projektes. Denn die Modellregionen seien Vorbild für weitere Trourismusvorhaben am Grünen Band. Mit der „Erlebnisregion Eichsfeld“ sei eines davon bereits Wirklichkeit. Das zeige nicht nur den Erfolg des Projekts, sondern sei auch einer der Gründe, warum das Zukunftsforum in Duderstadt stattgefunden habe, so Geidezis gegenüber dem Tageblatt.

„Und natürlich hat das mit Herrn Nolte zu tun“, fügte sie lachend hinzu. Bei einer Fahrt entlang des Grünen Bandes habe sie 1999 in Bleckede (Landkreis Lüneburg) Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) getroffen. „Seitdem haben wir steten Kontakt mit dem Eichsfeld und erfahren hier massive Unterstützung“, so die BUND-Projektverantwortliche.
„Erlebnis Grünes Band“ ist eine der vielfachen Bemühungen um Erhalt und Nutzung des ehemaligen Grenzstreifens. Uwe Riecken vom Bundesamt für Naturschutz machte das Ziel dieses Teilvorhabens deutlich: die Wahrnehmung und Wertschätzung des Grünen Bandes bei Einheimischen und Besuchern zu steigern, damit es erhalten, gepflegt und seine Entwicklung forciert wird.

„Wir müssen darauf achten, dass im ländlichen Raum die Menschen eine wirtschaftliche Perspektive haben“, brachte es Gertrud Sahler, Abteilungsleiterin im Bundesumweltministerium, auf den Punkt. Mit dem Projekt „Erlebnis Grünes Band“, bei dem Naturschützer mit Touristikern zusammengearbeitet hätten, sei das beispielhaft gelungen.

Mehr zum Thema

Das Grüne Band bindet die Region zusammen. Das Naturschutz-Großprojekt eint die Akteure im Eichsfeld, die sich durch die geplanten Maßnahmen auf und am ehemaligen Grenzstreifen einen Aufschwung für den Fremdenverkehr erhoffen. Das wurde beim Treffen der vier Eichsfeld-Städte deutlich.

18.01.2010

Die touristische Vermarktung des Naturschutz-Großprojektes Grünes Band für das Eichsfeld hat begonnen: Erstmals ist die Region in der jetzt neu erschienenen Informationsbroschüre „Reise-Erlebnisse am Grünen Band“ vertreten. Das 60-seitige Heft mit einer Auflage von 10 000 Exemplaren ist Teil einer Marketing-Kampagne, zu der auch Online-Vermarktung sowie direkte Werbung unter Reiseveranstaltern gehören.

06.11.2009
Duderstadt Kartierung auf Grünem Band beginnt - Lebensräume auf dem Todesstreifen

Niemand muss sich wundern, wenn demnächst Menschen mit wissenschaftlichem Gerät auf dem ehemaligen Grenzstreifen und in den angrenzenden Gebieten unterwegs sind.

13.07.2010