Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Elternbefragung: Grundschule Gieboldehausen soll Ganztagsschule werden
Die Region Duderstadt Elternbefragung: Grundschule Gieboldehausen soll Ganztagsschule werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 13.09.2019
Die Grundschule in Gieboldehausen soll zur Ganztagsschule werden. Strittig ist nur, zu welchem Zeitpunkt. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Gieboldehausen

Zahlreiche Eltern in Gieboldehausen wünschen sich, dass die Grundschule zur Ganztagsschule wird. Eine Elternbefragung, die auf Initiative des Fördervereins der Grundschule zustande kam und deren Ergebnisse nun vorliegen, habe gezeigt, dass sich „die Eltern deutlich dafür ausgesprochen haben“, berichtet Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (CDU) auf Nachfrage.

Nach Informationen des Tageblatts gibt es seitens der Elternschaft Bestrebungen, dass ein entsprechender Antrag bis zum Stichtag am 1. Dezember bei der Landesschulbehörde gestellt wird, damit die Ganztagsschule bereits zum Schuljahr 2020/21 eingeführt wird. Anträge, die nach diesem Datum eingereicht werden, können für das kommende Jahr nicht mehr berücksichtigt werden. Doch wie stehen die Antragsberechtigten dazu?

Pädagogisches Konzept

Einen Antrag auf Einrichtung einer Ganztagsschule kann die Samtgemeinde Gieboldehausen als Schulträger, die Schule oder der Schulelternrat stellen. „Wir als Schulträger stehen dem positiv gegenüber“, sagt Ahrenhold. Bedingung sei aber, dass die Lehrerschaft sich ebenfalls dafür ausspricht. Zudem „müssen wir über einen realistischen Zeitraum sprechen“. Denn, um eine Ganztagsschule einzurichten, müssten verschiedene Aspekte berücksichtigt werden, beispielsweise ein pädagogisches Konzept entwickelt werden und ausreichend Räume zur Verfügung stehen. Zudem würden bei einer offenen Ganztagsgrundschule keine weiteren Stunden für festangestellte Lehrkräfte vom Land bewilligt. Bei der Entscheidung für die Bildung einer Ganztagsschule dürfe man nicht „den dritten vor dem ersten Schritt machen“.

Generell sei das Thema Ganztagsschule langfristig ein „Thema für alle Grundschulen“ der Samtgemeinde, so Ahrenhold. Bisher gibt es im Samtgemeindegebiet zwei: Die Grundschule Bilshausen startete den Ganztagsbetrieb zum Schuljahresbeginn 2013/14, die Reinhard-Horn-Grundschule in Rhumspringe folgte zum Schuljahr 2015/16.

Eigenen Angaben nach werden an der Grundschule Gieboldehausen zurzeit 146 Schüler unterrichtet. An der Elternbefragung haben 183 Erziehungsberechtigte von Kindern teilgenommen, die die Grundschule derzeit besuchen oder in den nächsten Jahren dort eingeschult werden. 162 (88,52 Prozent) der Befragten würden ein Ganztagsangebot nutzen wollen. 124 gaben an, „die Einrichtung einer offenen Ganztagsschule wäre für die Betreuung meines Kindes sehr wichtig“. 88 Umfrageteilnehmer würden ihre Kinder an allen fünf Tagen für das Ganztagsangebot eintragen.

Position der Schule

„Wir als Schule kommen mit den Eltern und allen Beteiligten ins Gespräch“, sagt Julian König, Leiter der Grundschule Gieboldehausen. Man werde gemeinsam den Weg gehen, an dessen Ende die Einrichtung einer Ganztagsschule stehe. Doch wie Ahrenhold auch hält er den verbleibenden Zeitraum für zu kurz.

So sei ein Antrag zum 1. Dezember nicht nur ambitioniert, sondern „unredlich beziehungsweise unvernünftig“. Auch er verweist auf die Entwicklung eines „tragfähigen Konzeptes“ und die erforderlichen Räume. Eine Mensa sei ebenfalls „nicht von heute auf morgen zu bauen“. Zudem müsse er seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Schülern und Lehrern nachkommen. „Wir machen hier keine halben Sachen“, so König. Er habe den Eindruck, dass die „Nachvollziehbarkeit des Prozesses“ noch nicht gegeben ist. Das Motto dürfe nicht lauten „Wir brauchen eine Ganztagsbetreuung am Nachmittag, wir machen jetzt Ganztagsschule.“ Gleichzeitig betont der Schulleiter: „Ich lehne keine Ganztagsschule ab, ganz im Gegenteil.“ Gebe es ausreichende Mittel und ein gutes Konzept, könne man das Ganze „auf gesunde Beine stellen“.

Susann Diedrich vom Schulelternrat teilte auf eine schriftliche Anfrage des Tageblatts mit: „Es sind Gespräche geplant, sodass ich zurzeit keine Auskunft erteilen kann.“ Eine Nachfrage blieb unbeantwortet.

Von Nora Garben

Einstimmig und ohne Diskussion haben die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Familien, Senioren und Soziales dem Stadtrat Duderstadt die weitere Finanzierung der Projekte „Café Grenzenlos“ und „Internationales Picknick“ empfohlen. Dafür sollen Zuschüsse beantragt werden.

13.09.2019

Die Polizei in Nordhausen fahndet nach einem etwa 40 Jahre alten Exhibitionisten. Er soll sich vor zwei Frauen entblößt haben. Der Mann sei „nicht unattraktiv gewesen“ berichtet die Polizei. Sie sucht nun Zeugen des Vorfalls.

13.09.2019

Wenn alles so weiter läuft wie bisher, wird das neue Gemeindezentrum in Tiftlingerode Anfang 2020 eröffnet. Das teilte Bürgermeister Gerd Goebel (CDU) in der Ortsratssitzung am Donnerstag mit.

13.09.2019