Schulzentrum auf der Klappe - Heinz-Sielmann-Realschule in Duderstadt: 71 Schüler nehmen Abschlusszeugnisse entgegen – GT - Göttinger Tageblatt
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Heinz-Sielmann-Realschule in Duderstadt: 71 Schüler nehmen Abschlusszeugnisse entgegen
Die Region Duderstadt Heinz-Sielmann-Realschule in Duderstadt: 71 Schüler nehmen Abschlusszeugnisse entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.06.2013
Von Heinz Hobrecht
Im Forum des Schulzentrums: Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste bei der Abschlussfeier.
Im Forum des Schulzentrums: Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste bei der Abschlussfeier. Quelle: Lüder
Anzeige
Duderstadt

Nach sechsjähriger Reise an der Heinz-Sielmann-Realschule (HSR) erreichten die Schüler ihren „Zielbahnhof Duderstadt“, wie Schulleiter Stefan Hoppe zu Beginn der Abschlussfeier im Forum des Schulzentrums sagte.  Unter dem Bild eines einfahrenden Zuges hieß Hoppe neben den Schülern viele „Zugbegleiter“ willkommen – neben den Klassenlehrern weitere Kollegen der eigenen und anderer Schulen sowie  zahlreiche Eltern und Verwandte der Abschlussschüler.

Aus dem Kreis der Gäste und Institutionen begrüßte Hoppe unter anderen Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und Kaplan Martin Marahrens, der zuvor den Schulgottesdienst zelebriert hatte. Auch Regierungsschuldirektor Karl-Heinz Meyna nahm an der Feier teil. Er war der Schulleiter der Heinz-Sielmann-Realschule, als am 30. August 2007 die Reise der Abschlussschüler an der HSR begann.

„Genießt Euren Erfolg in vollen Zügen“

„Genießt Euren Erfolg in vollen Zügen“, rief Hoppe den Schülern der zehnten Klassen auf „Gleis I“ zu. 34 der insgesamt 71 Schüler erreichten den erweiterten Realschulabschluss, 36 den normalen und eine Schülerin den Hauptschulabschluss. Klassenlehrer waren Josef Rothkegel, Alexander Marschall und Klaus Godau. Schulleiter Hoppe empfahl den Schülern drei Dinge fürs Reisegepäck: „Ein Fernglas für den nötigen Weitblick, ein Taschenmesser mit Lupe für den Durchblick und einen Taschenspiegel, damit man sich selbst nie aus den Augen verliert“, erklärte er vor dem Ausruf „Bahn frei und gute Reise“.

Positiv an die Zukunft heranzugehen, sei der einzig richtige Weg, gab Lehrer Rothkegel in seinem Rückblick den Schülern mit auf den Weg. Gute Wünsche sprach auch Schulelternratsvorsitzende Mareike Jost aus. Freude und Wehmut klangen in den Worten von Leonie Koch aus dem Kreis der Schülerschaft mit, die sich bei den Lehrern bedankte und an emotionale Momente der Schulzeit erinnerte: „Wir sind froh, neue Wege einzuschlagen, aber auch traurig, alte zu verlassen.“

Notendurchschnitt von 1,5

Ausgezeichnet für herausragende Leistungen wurden Marie Nörthemann, Emely Nolte und Melina-Denise Wüstefeld. Manfred Brams von der Sparkasse Duderstadt überreichte Buchpreise. Mit einem Notendurchschnitt von 1,5 erzielte Marie Nörthemann das beste Ergebnis. Leonie Eckert, Dominik Rudolph und Sophie Eckert gehörten ebenfalls zu den leistungsstärksten Schülern. Für ihr soziales Engagement wurden Schulsprecherin Laura Wucherpfennig und ihre Vertreterin Lena Hartmann sowie Dennis Kasulke geehrt. Susanne Eich von der Heinz-Sielmann-Stiftung überreichte Bücher.

Schulchor und Band unter Leitung von Mario Kistel begleiteten die Feier. Solisten: Sophie Eckert und Johannes Kistel.