Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Heinz Sielmann Stiftung wird 25 Jahre alt
Die Region Duderstadt Heinz Sielmann Stiftung wird 25 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 22.02.2019
Professor Heinz Sielmann durchschneidet 1998 das Band zur Eröffnung der neuen Stiftungszentrale Gut Herbigshagen. Quelle: Foto: Heinz Sielmann Stiftung
Anzeige
Duderstadt

Die Heinz Sielmann Stiftung feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Am 2. Juni 1994 gründeten Inge und Heinz Sielmann ihre Stiftung. Zwei Jahre später startete diese mit ersten Naturschutzprojekten in Niedersachsen aus der Stiftungszentrale Gut Herbigshagen bei Duderstadt.

Tiere im Schatten der Grenze

1988 hatte Sielmann seinen Film „Tiere im Schatten der Grenze“ auch im Eichsfeld gedreht. Berühmt geworden ist die Vision, die der Tierfilmer und Naturschützer damals nahe Duderstadt mit der Grenze im Rücken im Abspann in die Kamera sagte: „Denkt man an die Geschichte dieser Grenze mitten durch Deutschland, dann kann man ihr wohl kaum etwas Positives abgewinnen. Vielleicht bietet sie aber uns Naturschützern noch eine Chance. Wie wir gesehen haben, gibt es im Schatten der Grenze noch intakte Lebensräume, Refugien der Natur mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt - ein verlockendes Ziel für ein gemeinsames Naturschutzprojekt von Ost und West.“

Das Gut

Zwei Jahre später fiel die Grenze, sechs Jahre später gründete Sielmann an seinem 77. Geburtstag gemeinsam mit seiner Frau die Stiftung. Als Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), damals noch Stadtdirektor, von der Suche der Naturschützer nach einer Heimat für ihre Stiftung gehört, empfahl er das Gut Herbigshagen, das sich nahe dem damaligen Drehort für den visionären Abspann befand. Das Gut in der Nähe der ehemaligen innerdeutschen Grenze überzeugte die Sielmanns und so entschieden sie, dort den Sitz ihrer Stiftung zu errichten.

Umsetzung einer Vision

Von Gut Herbigshagen aus setzt sich die Stiftung seitdem dafür ein, dass Sielmanns Vision Wirklichkeit wird. Mit dem Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band Eichsfeld-Werratal“ legte die Stiftung den Grundstein für den Erhalt zahlreicher seltener und wertvoller Lebensräume im Dreiländereck von Niedersachsen, Thüringen und Hessen.Im Jubiläumsjahr 2019 wird sich das heutige Regionale Umweltbildungszentrum des Landes Niedersachsen (RUZ) seinen Besuchern in einem modernisierten Erscheinungsbild präsentieren. Auch intensiviere die Stiftung ihr naturschutzfachliches Engagement in Niedersachsen, erklärt Nina Künkler, Redakteurin für Biodiversität und Naturschutz bei der Heinz Sielmann Stiftung.

Die neue Ausstellung zum Grünen Band soll im Untergeschoss des Natur-Erlebnishauses auf Gut Herbigshagen zum Spielen und Entdecken einladen. Quelle: Architekturbüro stories within architecutre, Tobias Wille

Umbau

Der erste Abschnitt der Modernisierung wurde 2015 fertiggestellt. „Seitdem begrüßen 101 Gummistiefel den Besucher in der Ausstellung ,Es lebe die Vielfalt’ in der alten Remise des Hofs“, berichtet Künkler. Derzeit werde auch das Natur-Erlebnishaus auf den aktuellen gestalterischen und didaktischen Stand gebracht. Im Inneren entstehen zwei neue Ausstellungsbereiche. Im Erdgeschoss lade künftig die Ausstellung „Wildwechsel im Grünen Band“ zum Spielen, Entdecken und Verweilen ein. Im Obergeschoss erwarte die Besucher in der Ausstellung „Faszination Natur“ ein interaktives Wissenserlebnis zu den vielschichtigen Wechselbeziehungen in der Natur. Informationen zu Sielmanns Leben und seinem filmischen Schaffen sollen das Angebot abrunden. Die Realisierung geschehe mit Unterstützung der NBank, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie der Bingo-Umweltstiftung, erklärte Carolin Ruh, Vorstandsmitglied der Stiftung und Leiterin des Natur-Erlebniszentrums.

Neueröffnung

Die Modernisierung werte das Zentrum auf und schaffe neue touristische Anreize für die südniedersächsische Region, so Ruh weiter. Erster prominenter Besucher werde am 27. Juni Umweltminister Olaf Lies sein, bevor am 30. Juni die Öffentlichkeit von 11 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür eingeladen werde. Zum Festakt zum 25-jährigen Bestehen Anfang Juni ist das Gut noch nicht wieder geöffnet. Der findet in der Hauptstadt in Berlin statt.

Veranstaltungen

„Im Jubiläumsjahr stehen besonders viele Veranstaltungen im Programmkalender“, sagt Eventmanagerin Anna Erb. Auch Gut Herbigshagen habe weiterhin zahlreiche spannende Veranstaltungen im Programm, von Esel-Trekking über Fledermausnächte bis zu naturkundlichen Wanderungen an das Grüne Band im Eichsfeld.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Sammler Wolfgang Windhausen - Zum Kaffee bei Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld ist tot. Der Welt hat er ein unvergleichliches Vermächtnis hinterlassen. Dem Duderstädter Wolfgang Windhausen eine Originalzeichnung mit Widmung – und eine sehr besondere Erinnerung.

22.02.2019

Die Organisatoren der Aktion „EichsfeldPlus“ haben bei einem Treffen über die Ergebnisse der drei ersten Freiwilligenbörsen, weitere Events und die Einstellung einer 450-Euro-Kraft gesprochen.

22.02.2019

Zehn Monate nach dem Angriff auf zwei Journalisten am 29. April 2018 in Fretterode im Obereichsfeld hat die Staatsanwaltschaft Mühlhausen gegen zwei Tatverdächtige Anklage erhoben. Die Vorwürfe: schwerer gemeinsamer Raub, gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung.

22.02.2019