Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Holzdiebstahl bei Mingerode: 1,74 Festmeter Eichenholz gestohlen
Die Region Duderstadt Holzdiebstahl bei Mingerode: 1,74 Festmeter Eichenholz gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 24.10.2013
Von Kuno Mahnkopf
Bis auf ein Reststück verschwunden: Eichenstamm bei Mingerode. Quelle: EF
Anzeige
Mingerode

Nicht der erste Fall in diesem Jahr, und nach Einschätzung der Polizei auch nicht der letzte. Die Beamten befürchten weitere Holzdiebstähle ab November, wenn der Boden etwas fester ist.

Im vergangenen Jahr nahm das Polizeikommissariat Duderstadt sechs Anzeigen auf, weil größere Mengen Holz gestohlen wurden. Da immer mehr Hauseigentümer Öfen haben und die Brennholzpreise kräftig angezogen sind, treten zunehmend Holzdiebe auf den Plan und scheuen keine Mühen, das sperrige Diebesgut zu zerkleinern und abzutransportieren.

Anzeige

Der Eichenstamm aus der Hämelei ist in der Zeit zwischen 1. und 15. Oktober verschwunden. Anhand der Abstände zwischen den Sägespänen geht der Geschädigte davon aus, dass der Stamm in etwa drei Meter lange Stücke zersägt und mit einem dafür geeigneten Fahrzeug abtransportiert wurde. Wie die Täter die schweren Teilstücke bewegt und abgefahren haben, ist unklar.

Hohe Dunkelziffer

Der rechtmäßige Besitzer der Eiche berichtet, dass keine Treckerspuren erkennbar gewesen seien. Das entwendete Holz entspreche einer Menge von 1,74 Festmetern.

„Jeder Waldbesitzer sollte seine Bäume öfter inspizieren“, rät der Betroffene, der von einer hohen Dunkelziffer nicht angezeigter Holzdiebstähle ausgeht. Mögliche Zeugen, die in der ersten Oktoberhälfte ein Fahrzeug mit Eichenholz bemerkt haben, das aus der Hämelei in Richtung Mingerode oder Breitenberg unterwegs war, oder Hinweise auf den Verbleib des Holzes geben können, mögen sich bei der Polizei in Duderstadt melden.