Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Hunderte Zuschauer verfolgen die Glockenweihe
Die Region Duderstadt Hunderte Zuschauer verfolgen die Glockenweihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 03.10.2011
Von Ulrich Lottmann
Weihwasser, Weihrauch und Chrisam: Mit einer feierlichen Zeremonie weiht Bischof Norbert Trelle die neuen Glocken von St. Cyriakus.
Weihwasser, Weihrauch und Chrisam: Mit einer feierlichen Zeremonie weiht Bischof Norbert Trelle die neuen Glocken von St. Cyriakus. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

„Segne diese Glocken, die dein Lob künden. Sie sollen deine Gemeinde zum Gottesdienst rufen, die Säumigen mahnen, die Mutlosen aufrichten, die Trauernden trösten, die Glücklichen erfreuen und die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg begleiten“, lautete das Gebet Trelles, bevor er die Glocken anschlug. Mit je drei Schlägen eines Gummihammers brachte er zunächst die größere, fast sechs Tonnen schwere Christusglocke zum klingen. Sie war dafür eigens mit einem Kran angehoben worden. Anschließen hörten die Schaulustigen den Ton der kleineren, fast drei Tonnen schweren Ökumeneglocke. Beifall brandete auf, während der Klang der Glocken leise, aber eindringlich zu hören war.

„Es ist sicher eines der größten Geläute in unserem Bistum“, erklärte der Bischof mit Blick auf die künftig sechs Glocken von St. Cyriakus nach der Zeremonie. „... mit Ausnahme des Doms von Hildesheim“, ergänzte mit augenzwinkernder Bescheidenheit Propst Galluschke. Er nutzt die Gelegenheit, um jenen zu danken, die Beschaffung und Transport der Glocken ermöglichten. Er nannte Gisela Artmann, „ohne die dieses Projekt nicht in Gang gekommen wäre“. Sie stiftete die große Glocke. Galluschke verwies auf die evangelische St. Servatius-Gemeinde, hier insbesondere Hans Georg Näder, und dankte für die Stiftung der kleineren Glocke. Der Propst nannte zudem den Glockenbauverein, Sponsoren, Handwerker und andere. Er fügte hinzu: „Und Dank an diejenigen, die helfen, die noch fehlenden 33 000 Euro zusammen zu bekommen“.

Am Freitagmorgen waren die Glocken von der Gießerei in Karlsruhe nach Duderstadt gebracht worden. Die Kleinere hatte zuvor an der Wallfahrtskapelle Etzelsbach den Segen Papst Benedikts XVI. erhalten. Die Christusglocke (Gloriosa) und die Ökumene-/Eichsfeldglocke vervollständigen zusammen mit den fünf Glocken von St. Servatius das Stadtgeläut.