Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter Kultursommer geht 2019 weiter
Die Region Duderstadt Duderstädter Kultursommer geht 2019 weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:20 01.10.2018
Für die Umgestaltung des Spielplatzes auf dem LNS-Gelände sind verschiedene Ideen gesammelt worden. Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Duderstadt

Rund 5000 Besucher haben die Veranstaltungen des LNS-Kultursommers gesehen, zog der Aufsichtsrat der LNS-Gesellschaft ein positives Fazit. Die Mitglieder sprachen über die Zukunft der Veranstaltungsreihe und des Geländes. Auch eine Bewerbung zur Landesgartenschau wurde thematisiert.

Projektkoordinator Gerald Werner habe dem Gremium vom Veranstaltungsjahr berichtet, erzählte Geschäftsführer Wolfgang Nolte. Die einzelnen Events auf dem LNS-Gelände und im Rathausinnenhof seien auch in diesem Jahr sehr gut angenommen worden. Der Aufsichtsrat habe Werner und seinem Team hohe Anerkennung ausgesprochen.

Anzeige

Einstimmig beschlossen wurden nach Noltes Angaben, dass der Duderstädter Kultursommer 2019 fortgesetzt werde. Im kommenden Jahr müsse das Gremium dann schauen, ob man es auf mehrere Jahre ausweiten könne.

25 Jahre LNS

2019 werde die LNS 25 Jahre alt, erklärte Nolte. Vor dem Hintergrund sei überlegt worden, die Spiellandschaft und das Gelände selbst in besonderer Weise, aber behutsam weiterzuentwickeln. Dazu müssten noch Mittel eingeworben werden. „Wir haben zahlreiche Ideen“, sagte Nolte. Diese würden sich um das Gelände, Zäune, den Spielplatz und die Wasserspielgeräte am Obertorteich drehen. „Wir werden in den kommenden Tagen auf den Ortsrat zugehen.“ Es brauche ein Votum, um abgestimmt zu handeln.

Landesgartenschau 2029

Ein weiterer wichtiger Punkt der Sitzung sei gewesen, ob Duderstadt überlegen und sondieren solle, sich zu seiner 1100-Jahrfeier im Jahr 2029 um die Ausrichtung der Landesgartenschau zu bewerben. „Der Aufsichtsrat hat der Vorsondierung zugestimmt“, berichtete der Geschäftsführer. Dabei solle geklärt werden, ob Duderstadt überhaupt für eine Ausrichtung in Betracht komme. Zu klären sei auch, welche Ideen seitens des Landes Niedersachsen erwartet werden und welche Finanzaufwendungen notwendig seien. Zusammengefasst also, kann sich eine Stadt nur bewerben, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllt?

Tag der Niedersachsen

Die Zeitspanne bis zum angesprochenen Ausrichtungsjahr erscheine auf den ersten Blick noch recht lang, doch „eine Dekade ist nicht besonders lang, denn Bäume und Sträucher benötigen ihre Zeit, um zu wachsen“. Auch benötige die Stadt eine Organisationsstruktur für solch ein Event. Nolte erinnerte an den Tag der Niedersachsen im Jahr 2012. Als der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sich für die Vergabe nach Duderstadt entschieden habe, sei klar gewesen, dass Duderstadt den Tag nur ausrichte, wenn wesentliche Partner mit an Bord seien. Gemeint waren unter anderem Vereine, Verbände, Kirche bis hin zur Bürgerschaft. Die Vorsondierung münde ein in viele Dialoge, an deren Ende der Stadtrat entscheiden müsse.

Von Rüdiger Franke

04.10.2018
Duderstadt Rekordjahr ohne Unfall und Unwetter - 53000 Besucher 2018 im Freibad Duderstadt
04.10.2018
Duderstadt Betrug und Urkundenfälschung - Zwei 40-Jährige in Duderstadt angeklagt
02.10.2018
Anzeige