Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Investition in Intensivmedizin
Die Region Duderstadt Investition in Intensivmedizin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 20.07.2011
Von Kuno Mahnkopf
Anzeige

Damit verbunden war die Beförderung des Werxhäusers Michael Bömeke (40) vom leitenden Arzt zum gleichberechtigten Chefarzt neben Peter Passenberg, der seit 2005 in St. Martini tätig ist. Bömeke und der 55-jährige Göttinger Passenberg leiten seit Monatsbeginn im Kollegialsystem die Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie sowie die Klinik für Kardiologie. Mit den Oberärzten Susanne Triebe (Gastroenterologie) und Clemens Borkert (Kardiologie) sowie zehn Assistenzärzten verfügen sie über einen gemeinsamen Personalpool für beide Bereiche.

Die Entwicklung trägt dem erfolgreichen Aufbau und Start der Kardiologie mit dem im Februar vergangenen Jahres in Betrieb gegangenen Herzkatheter-Labor Rechnung. „Wir decken die komplette invasive und nicht-invasive Kardiologie ab“, sagt Bömeke und meint damit die Diagnostik und Behandlung chronischer koronarer Herzerkrankungen samt Implantationen und Nachsorge von Schrittmachern und Defibrillatoren ebenso wie die Behandlung akuter Infarkte, Langzeitmessungen, Ultraschalluntersuchungen und Kontrollen.

Die Klinikstruktur sei auch wegen der guten Annahme der Kardiologie durch die Bevölkerung geändert worden, meint Bömecke und berichtet von mehreren hundert Eingriffen seit Einrichtung des Herzlabors: „Die Erwartungen wurden übertroffen.“ Gut laufe auch die Ambulanz beider Kliniken, die in enger Kooperation mit niedergelassenen Internisten in Anspruch genommen werden könne.

Nach dem Aufbau des Herzlabors für rund 1,5 Millionen Euro wird zurzeit bereits die nächste Investition im St. Martini-Krankenhaus getätigt. Für rund eine halbe Million Euro wird jetzt eine sogenannte IMC-Station (Intermediate Care) aufgebaut. In der der Intensivstation angegliederten IMC können Risikopatienten nach Infarkten und Interventionen via Monitor überwacht werden.