Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Steigende Mitgliederzahlen
Die Region Duderstadt Steigende Mitgliederzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.02.2017
Von Claudia Nachtwey
Krankenhausbetten, Matratzen, Rollstühle und mehr hatten vier Mitglieder des Duderstädter Deutsch-Polnischen Freundeskreises im Herbst in einen Lkw mit Anhänger geladen. Damit traten sie die Reise in Duderstadts polnische Partnerstadt Kartuzy an – und unterstützen so das ansässige Waisenhaus und die Sozialstation. Quelle: R
Anzeige
Duderstadt

Der Vorsitzende Paul Schneegans gab Rückblicke auf das vergangene Jahr mit den Aktivitäten zum 20-jährigen Bestehen des Vereins. Im Mittelpunkt habe die Bürgerreise nach Krakau, Auschwitz und Breslau gestanden, bei der es auch ein Treffen mit den Mitgliedern des Freundeskreises aus der Partnerstadt Kartuzy gegeben habe, sagte Schneegans.

Geschäftsführer Karl-Robert Müller verzeichnete fast 30 Beitritte im vergangenen Jahr, sodass die Mitgliederzahl auf knapp 150 angewachsen ist. Das rege Interesse sei vermutlich auch den Fahrten nach Polen und den guten Beziehungen zu den Freunden aus Kartuzy zuzuschreiben, meint Schneegans.

Anzeige

Besonders hervorgehoben wurden zudem die Begegnungen von Schülern des Eichsfeld-Gymnasiums (EGD) mit polnischen Gleichaltrigen unter der Regie von Ben Thustek und Martin Bereszynski. Und auch die Hilfstransporte unter der Federführung von Udo Unzeitig in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz wurden lobend erwähnt. Seit Bestehen der Partnerschaft seien 25 Transporte mit Hilfsgütern im Wert von 230000 Euro für das Waisenhaus in Kartuzy durchgeführt worden, so Schneegans.

Bei den Vorstandswahlen wurden Helmut Bernd als neuer Schatzmeister sowie Gabriele Bobowski und Gerd Müller als neue Beisitzer gewählt. Udo Unzeitig wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Wegen des Alters und aus persönlichen Gründen sind Dieter Römgens, Wolfgang Hirschfeld und Maria Nolte ausgeschieden. Der Vorstand dankte für die Verdienste und die langjährige Mitarbeit der nun zu Ehrenmitgliedern ernannten.Die Versammlung schloss mit einer audiovisuellen Nachlese der Bürgerreise nach Krakau.