Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Jubiläum mit „Musik aus allen Richtungen“
Die Region Duderstadt Jubiläum mit „Musik aus allen Richtungen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 29.08.2011
Geburtstagskinder in maritimer Farbkombination: der Spielmannszug TV Deutsche Eiche Bilshausen beim Sternmarsch zu seinem 50. Geburtstag.
Geburtstagskinder in maritimer Farbkombination: der Spielmannszug TV Deutsche Eiche Bilshausen beim Sternmarsch zu seinem 50. Geburtstag. Quelle: Kunze
Anzeige
Bilshausen

Aus allen Richtungen kamen sie dann auch: die Spielmannszüge aus Nesselröden, Gieboldehausen, Hilkerode, Wulften und Bilshausen, die Fanfarenzüge aus Bilshausen und Harste und die Hahletaler Brass &Drums aus Mingerode. Von der Ortsmitte aus setzte sich der Marsch nach einer kurzen Vorstellung der Züge fort zum Festzelt. Hier dankte der Vorsitzende des Bilshäuser Spielmannszugs, Jürgen Kreis, besonders der ortsansässigen Feuerwehr für die Verkehrsregelung im Ort während des Sternmarsches.

Anschließend startete eine zünftige Geburtstagsfeier mit abwechslungsreichem Musikprogramm. „Unsere Mitglieder sind im Alter von fünf bis 65 Jahren“, betonte Heiko Engelhardt als musikalischer Leiter des Spielmannszugs Bilshausen, der als Sparte des Turnvereins gegründet worden war. Auch in der Auswahl der Stücke war für jeden etwas dabei, von Bigband-Klassikern bis zu modernen Hits. Viele der Gäste standen plaudernd vor der Fotowand, die die 50-jährige Geschichte des Spielmannszugs dokumentierte. Man erkannte alte Freunde und Familienmitglieder und schwelgte in Erinnerungen. Und am Abend wurde getanzt, wozu die Partyband Rockpirat Charts der letzten Jahrzehnte coverte.

Am Sonntag setzte sich das Programm nach einem morgendlichen Festgottesdienst und einer Kranzniederlegung am Ehrenmal fort. Dabei gab es wieder kräftige Unterstützung von befreundeten Musikern, darunter der Duderstädter Spielmannszug, der Spielmanns- und Fanfarenzug Lindau, die Blaskapelle Bilshausen und einige Züge aus dem Harz und aus Mackenrode. Den Ausklang bildete ein gemeinsames Abendessen mit Tanzmusik am Sonntagabend. „Das ist auch nochmal ein Dankeschön an alle Aktiven, Angehörigen, Freunde und Helfer“, erklärte Engelhardt.

Von Claudia Nachtwey