Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Meistertitel für erfolgreiche Kaninchenzüchter
Die Region Duderstadt Meistertitel für erfolgreiche Kaninchenzüchter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 28.10.2019
Bevor die Kaninchenausstellung für das Publikum öffnet, werden die Tiere bewertet. Hier Preisrichterin Birgit Arndt mit einem Roten Neuseeländer. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Duderstadt

Jürgen Rhöse hat bei den Vereinsmeisterschaften des Duderstädter Vereins F 146 im Rahmen der Gemeinschaftsschau in Duderstadt am Wochenende gleich zweimal abgeräumt. Mit seinem Satinkaninchen elfenbein wurde er Vereinsmeister, mit einem Tier der Rasse Blaue Holicer belegte er Platz drei. Werner Grüneklee wurde mit einem Zwergwidder weiß R.A. Zweiter.

Etwa 170 Kaninchen waren am Wochenende bei der Gemeinschaftsschau in der Halle der Reisetaubenvereinigung an der Max-Näder-Straße für Publikum zu sehen. Nach Angaben der Vereinssprecherin und Jugendleiterin Ellen Rümenapf besuchten rund 350 Gäste die Veranstaltung. „Wir sind zufrieden“, lautete ihre Bilanz.

Standards und Vorschriften

Im Rahmen der jährlichen Veranstaltung werden die Kaninchen von Preisrichtern genau in Augenschein genommen und bewertet. Am Ende stehen im Idealfall gute Bewertungen für die Tiere und Platzierungen für die Züchter. Worauf es dabei ankommt, weiß Vereinsmeister Rhöse genau. Ist er beim Duderstädter Kaninchenzuchtverein F 146 Zuchtwerbewart und Obmann für Schulungen im Verband. In letzterer Funktion gibt er beispielsweise in Schulungen Informationen über neue Standards, Änderungen bei Bewertungskriterien oder Hinweise über schärfere Tierschutzvorschriften weiter. Und er züchtet selbst Kaninchen – vier verschiedene Rassen. Mit zweien konnte er die Preisrichter am Wochenende überzeugen.

Birgit Arndt, ihr Mann Wolfgang Arndt von F 563 Sonnenberg und Jörg Waldmann von F 492 Scharzfeld bildeten das Wertungsrichtertrio, das die zur Wertung angemeldeten Tiere ganz genau in Augenschein nehmen. Bewertet werden nach festgelegten Kriterien Gewicht, Körperform und Fellhaar. Ein Zwergwidder beispielsweise dürfe zwischen 1,4 und 1,9 Kilogramm wiegen, Körperbau und Anatomie sollen für die jeweilige Rasse den typischen Merkmalen entsprechen, ebenso Beschaffenheit, Dichtigkeit und Struktur des Fellhaars.

Punkte für den Pflegezustand

Die drei Wertungsrichter arbeiteten auch die weiteren Punkte auf den Bewertungszetteln Schritt für Schritt ab. Je nach Rasse würden die vorgegebenen Anforderungen an Kopf- und Ohrform sowie Deckfarbe überprüft, und schließlich könnten für den Pfegezustand bis zu fünf Punkte vergeben werden. „Wenn ein Tier 97 oder mehr Punkte bekommt“, sagte Birgit Arndt, müsse einer der beiden anderen Wertungsrichter die Bewertung bestätigen. Alle drei gingen bei der Bewertung routiniert vor, so dass am Ende die erfolgreichen Züchter der Schau fest standen.

Titel für die erfolgreichen Züchter

Die Ergebnisse

Folgende Titel sind bei der Gemeinschaftsschau in Duderstadt errungen worden.

F 146-Wertungen:

Vereinsmeister wurde Jürgen Rhöse mit Satinkaninchen elfenbein. Den ersten Platz bei der Jugend erzielten Leon und Fynn-Luca Konradi mit Zwergwidder weiß R.A.. Bester 1,0 Jugend F 146 ist Marten Rümenapf mit Kleinsilber schwarz, beste 0,1 Jugend F 146 wurde Kim Grögerchen mit Farbenzwerge blau.

Gäste-Wertungen:

Den ersten Platz unter den Gästen belegt Frank Streichert mit Alaska. Sieger in der Kategorie Jugend Gäste wurde Robin Tille mit Rexkaninchen castorfarbig.

Weitere Wertungen:

Den besten Rammler hatte Frank Streichert mit Alaska, die beste Häsin züchtete Jürgen Rhöse mit Satinkaninchen elfenbein. Erster in der Zuchgtgruppe I wurde Werner Grüneklee mit Zwergwidder blau. In der Zuchtgruppe II war wiederum Jürgen Rhöse mit Satinkaninchen elfenbein erfolgreich, und in Zuchtgruppe III landete Frank Streichert mit Alaska auf Platz eins.

Von Britta Eichner-Ramm

Auf dem Jägerseniorentag der Jägerschaft Duderstadt hat der Vorsitzende Thomas Ehbrecht auf das Jagdjahr 2019 zurückgeblickt. Dabei wurde auch über eine mögliche Verschärfung des Waffengesetzes diskutiert.

28.10.2019

Und es werde Licht! Mit vernünftigen Stromanschlüssen statt endlosen Verlängerungskabeln kann der Kulturverein Rittmarshausen jetzt seine Kulturscheune beleuchten. Möglich macht das eine große Spende der VR Bank Mitte.

28.10.2019
Duderstadt Polizei sucht Besitzer des Skoda - Drogen in verlassenem Auto in Heiligenstadt

Ein unverschlossener Skoda mit entstempelten Kennzeichen gibt der Polizei in Heiligenstadt Rätsel auf: Wem gehört das Fahrzeug, in dem die Beamten Betäubungsmittel fanden?

28.10.2019