Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 20 junge Polen absolvieren über Erasmus Praktikum in Duderstadt
Die Region Duderstadt 20 junge Polen absolvieren über Erasmus Praktikum in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.09.2019
Polnische Schüler waren zu Gast in den BBS. Quelle: Foto: Franke
Anzeige
Duderstadt

„Zuerst möchte ich sagen, dass wir mit dem Projekt sehr zufrieden sind“, erzählte Wlodzimierz Leszkowski, stellvertretender Leiter der technischen Oberschule in Kartuzy. Zu Beginn der zwei Wochen sei es für die Schüler nicht so einfach gewesen, vor allem wegen der Sprache, wie der 16-jährige Filip Grubba berichtete. „Aber mit der Zeit wurde es immer besser.“ Deutsch sei in Polen nur die zweite Fremdsprache, erklärte Leszkowski. Aber die Schüler konnten bei Schwierigkeiten auch auf Englisch ausweichen. „Wir wollen den Jugendlichen mit dem Praktikum auch zeigen, wie wichtig es ist, Fremdsprachen zu lernen.“

Die Schüler lernten während der Zeit in Duderstadt auch, auf eigenen Füßen zu stehen, so Leszkowski. Sie mussten am ersten ihren Arbeitgeber selbstständig finden, die Busverbindung heraussuchen und sich auch die Fahrkarte besorgen – nicht einfach im fremden Land, denn die Mehrheit der Schüler sei zum ersten Mal im Ausland gewesen.

Neue Situationen

Für Filip war es das erste Praktikum, also eine zweite neue Situation, der er sich stellen musste. „Vieles war neu und interessant“, erzählt der 16-Jährige. Er freut sich, dass er die Möglichkeit bekommen hat, in Deutschland zu arbeiten. „Das war ein großes Erlebnis.“ Er hat sich für eine Elektrikerausbildung entschieden und sagt, dass er eine gute Entscheidung getroffen habe.

Schüler aus der polnischen Partnerstadt Kartuzy haben in Duderstädter Firmen ein Praktikum absolviert. Quelle: Rüdiger Franke

Das Projekt habe im Rahmen eines Erasmus-Austauschprogramms stattgefunden, erläuterte Koordinator Martin Saul von den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt, die das Programm als Partnerschule mitgetragen haben. Für Leszkowski steht bereits fest, dass es weitere Erasmus-Projekte geben soll, beim nächsten Mal mehr mit Lehrern verbunden. „Wir wollen ein Endprodukt ausarbeiten auf Basis von mehr Kultur und Geschichte zwischen unseren Städten.“ Es sollte ein Begegnungshaus entstehen, das sowohl die deutsche als auch die polnische Geschichte zeigen werde. „Wir werden uns auch weitere Partnerschulen in Europa suchen, die das mit uns machen könnten. Was ich besonders wichtig finde, ist, Europas auf dem Niveau von Partnerstädten und -schulen weiterzuentwickeln.“

Europäische Zusammenarbeit

Die Bedeutung der europäischen Zusammenarbeit hatte auch Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) bei der Begrüßung betont. „Meine Bitte an Euch ist“, so Nolte zu den Jugendlichen, „dass Ihr immer dafür eintretet, dass die grenzenlose Freiheit in Europa erhalten bleibt.“ Er hatte die Schüler gemeinsam mit Paul Schneegans, Vorsitzender des deutsch-polnischen Freundeskreises Duderstadt, in Empfang genommen.

Schüler aus der polnischen Partnerstadt Kartuzy haben in Duderstädter Firmen ein Praktikum absolviert. Quelle: Rüdiger Franke

Nolte war sich sicher, dass es den polnischen Gästen in Duderstadt gefallen werde. Das bestätigten sowohl der stellvertretende Schulleiter als auch der 16-jährige Filip kurz vor ihrer Abreise. „Während dieser zwei Wochen haben wir die wunderschöne Stadt und ihre netten Einwohner kennengelernt“, sagte Leszkowski. Besonders die Altstadt habe ihm gut gefallen, ergänzte der Schüler. Fachwerkhäuser kenne er aus Polen nicht. Einige der Schüler hätten erklärt, dass sie noch einmal nach Deutschland kommen würden, wenn sich die Gelegenheit ergebe.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Wildunfälle im Landkreis Eichsfeld - Polizei gibt Hinweise zu richtigem Verhalten

Im Landkreis Eichsfeld haben sich in den vergangen Tagen mehrere Wildunfälle ereignet. In diesem Zusammenhang gibt die Polizei jetzt Hinweise, wie Wildunfälle vermieden werden können.

30.09.2019

606 Wanderer haben sich am Sonntag zum Abschluss des Projekts „Wandern mit andern“ in Werxhausen eingefunden. Zur Wahl standen drei Strecken von sechs, zehn und 13 Kilometern Länge.

29.09.2019

Sechs junge Frauen aus Göttingen und Umgebung wollen das neue Gänseliesel werden. Die Wahl steigt am heutigen Sonntag (29. September) ab 18.30 Uhr in der Innenstadt. Schon ab 11 Uhr gibt es drumherum ein umfangreiches Programm.

29.09.2019