Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Eckkneipe wird zum Gourmettempel
Die Region Duderstadt Eckkneipe wird zum Gourmettempel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 25.03.2017
Von Axel Artmann
Die Mitspieler der Theatergruppe bieten dem Publikum eine kurzweilige Aufführung.
Die Mitspieler der Theatergruppe bieten dem Publikum eine kurzweilige Aufführung. Quelle: Wenzel
Anzeige

Als sich der Vorhang nach musikalischer Einstimmung durch Peter Alexander und einigen Gratis-Currywürsten das erste Mal öffnete, blickten die Zuschauer in die heruntergekommene Eckkneipe "Zum warmen Würstchen". Dort saßen Stammgäste und sprachen über Alltäglichkeiten. 

Nach einem Anruf geriet Wirtin Erna (Karina Wagner) plötzlich in Panik. Grund: Sie musste innerhalb von 24 Stunden ihre Kneipe in ein Edel-Restaurant verwandeln, da ihr neureicher Cousin (Christian Barke) sie besuchen wollte. Damit er ihr Geld für die Kneipe leiht, erzählte sie ihm vor Jahren, dass sie ein gut laufendes Edel-Restaurant betreibe. 

Munteres Rollenspiel auf der Bühne

Termin

Die Aufführung am Sonnabend, 25. März, um 20 Uhr ist ausverkauft, und auch am Sonntag, 26. März, um 18 Uhr,  spielt das Ensemble vor ausverkauftem Saal.

Ein munteres Rollenspiel begann, um "Harry" und seiner Gattin (Marita Grobecker) eine exquisite Gastronomiewelt vorzugaukeln. Die frivole Stammkundin Sandy (Julia Otto) schlüpfte in die Rolle eines feinen Gastes. Ernas Lebensgefährte (Sebastian Wüstefeld) jagte als piekfein gekleideter Kellner von einem Fauxpas zum nächsten, der schweigsame Stammgast Heini (Lukas Otto), der ein wenig an "Schildkröte" aus der Kult-Fernsehserie "Dittsche" erinnerte, weigerte sich zunächst standhaft, seine Kneipe zu verlassen und Ernas missgünstige Nachbargastronomin (Gaby Kunze) setzte Ungeziefer im Lokal aus und schlich sich als Köchin ein, um das Essen ungenießbar zu machen. Als auch noch eine Testerin (Sandy Goldmann) von einem Feinschmecker-Magazin das Lokal betrat, brauch bei Erna das komplette Chaos aus.

Feucht-fröhlich und mit trockenem Humor

In das Geschehen platzte immer wieder Werner Grobecker. Zum einen in seiner Rolle als Bürgermeister, der feucht-fröhlichen Stunden nicht abgeneigt war, dabei von seiner Gattin (Elke Heddergott) begleitet wurde, und zum anderen in seiner zweiten Rolle als prolliger Stammgast, der trockenen Humor verbreitete. Bis zum Happy-End erlebten die Zuschauer überraschende Wendungen und ein turbulentes Geschehen.
Mimisch überzeugend und mit viel schauspielerischem Herzblut brachte das Ensemble, zu dem auch Souffleuse Bettina Otto gehörte, den flotten, mit witzgen Dialogen und einigen Anspielungen auf die Region gespickten Dreiakter auf die Bühne. Lang anhaltender Beifall des begeisterten Publikums belohnte die Akteure für eine Inszenierung mit hohem Unterhaltungswert.