Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kindergarten saniert und Krippe eingeweiht
Die Region Duderstadt Kindergarten saniert und Krippe eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 28.08.2011
Kinder und Erzieherinnen steuern Musik bei: Einweihung der neuen Krippengruppe mit Kindergarten-Leiterin Martina Kujoth (2. von links).
Kinder und Erzieherinnen steuern Musik bei: Einweihung der neuen Krippengruppe mit Kindergarten-Leiterin Martina Kujoth (2. von links). Quelle: ´Thiele
Anzeige
Nesselröden

Zur Verfügung stehen nunmehr im Natheort 15 Krippenplätze, die nach und nach besetzt werden sollen. Im Bereich der Stadt Duderstadt ist die Zahl der Krippenplätze in Breitenberg, im Haus St. Georg in Duderstadt und in Nesselröden jetzt auf 45 Krippenplätze und 42 Tagespflegearrangements angewachsen. Eine weitere Krippe soll in Gerblingerode eingerichtet werden.

Damit, so betonte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), habe die Stadt Duderstadt in Sachen Krippenplätze ihr Soll erfüllt. Im übrigen könne man darauf verweisen, dass die Stadt für den Unterhalt ihrer Schulen und Kindergärten im kommenden Jahr 2,3 Millionen Euro zur Verfügung stellen werde, was die Einnahmen aus der Gewerbesteuer übertreffe. Das mache deutlich, so Nolte, welchen Stellenwert das Thema Jugendförderung in Duderstadt genieße.
Neben der Schaffung eines Krippenanbaus ist in Nesselröden zugleich das Fachwerk-Kindergarten-Gebäude komplett saniert worden, was insgesamt finanzielle Aufwendungen von rund 1,2 Millionen Euro erforderte. Die Finanzierung, betonte der Landtagsabgeordnete und stellvertretende Landrat Lothar Koch (CDU), sei eine vorbildliche Gemeinschaftsleistung von Land, Kreis, Stadt, Ortsrat und der Kirchengemeinde St. Georg gewesen.

Geleitet wird die neue Krippe in Nesselröden von Anna Arend in Zusammenarbeit mit der langjährigen Kindergartenleiterin Martina Kujoth, die für die Gäste der Einweihungsfeier ein kleines Programm zusammengestellt hatte, das Lieder der Kindergarten-Kinder, Ansprachen und einen Gang durch das frisch renovierte Kindergartengebäude vorsah. Das historische Fachwerkhaus, um dessen Fortbestand es zeitweise Diskussionen gegeben hatte, soll von den Kindergarten-Kindern im Oktober bezogen werden. Während der Renovierung hatten sie Aufnahme in der alten Schule Nesselrödens gefunden. Sie soll als Dorfgemeinschaftshaus anschließend ebenfalls renoviert werden.

Von Sebastian Rübbert