Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kindergartenkinder lernen erste Handgriffe für den Notfall
Die Region Duderstadt Kindergartenkinder lernen erste Handgriffe für den Notfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 16.05.2013
Von Ulrich Lottmann
Ausbildung: Rotkreuz-Ausbilderin Sonja Scheitz-Willems (r.) vermittelt Kindern des Inge-Sielmann-Kindergartens erste Handgriffe. Quelle: Rüffert
Anzeige
Duderstadt

Im Fuhrbacher Inge Sielmann Kindergarten lernten Fünf- und Sechsjährige spielerisch, kleinere Verletzungen zu versorgen und für schlimmere Fälle einen Notruf per Telefon abzusetzen.

Für die Übungen mit Verband und Pflaster hatte Ausbilderin Sonja Scheitz-Willems einen großen Teddybären mitgebracht, den es zu verarzten galt. Beim Notruf am Telefon, so lernten die Kindergarten-Kinder, sei es besonders wichtig, die eigene Adresse zu kennen. Sie muss im Notfall an die Rettungsleitstelle gemeldet werden können.

Anzeige

Mit den Übungen solle rein spielerisch Interesse geweckt werden, erläutert Fritz Rüffert, Pressesprecher des DRK-Kreisverbands Duderstadt, die Aktion im Kindergarten. Darauf könne dann im Schulsanitätsdienst oder im Jugendrotkreuz aufgebaut und Erste-Hilfe-Maßnahmen intensiv vermittelt werden.

Interesse an der Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes und des Kreisverbands Duderstadt weckt seit gestrigem Donnerstag eine Ausstellung in der Duderstädter Sparkasse. In der Kundenhalle der Hauptstelle ist die Entwicklung der Organisation dargestellt.

Schlaglichtartig erhält der Betrachter Eindrücke von Idee und Umsetzung der Hilfsarbeit im Zeichen des Roten Kreuzes seit der Gründung durch Henry Dunant 1863 bis heute. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse zu sehen.