Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kläranlage Gieboldhehausen nach Störfall abgeschaltet
Die Region Duderstadt Kläranlage Gieboldhehausen nach Störfall abgeschaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 18.04.2013
Von Heinz Hobrecht
Kläranlage in Gieboldehausen: Bei Reparaturarbeiten ist ein Defekt festgestellt worden.
Kläranlage in Gieboldehausen: Bei Reparaturarbeiten ist ein Defekt festgestellt worden. Quelle: Pförtner
Anzeige
Gieboldehause

Anwohner in der Nähe der Anlage sind am Donnerstagmorgen per Handzettel im Briefkasten von der Samtgemeinde Gieboldehausen über den Störfall unterrichtet worden. Vereinzelt könne es zum Rückstau im Kanalnetz kommen, heißt in dem von Samtgemeindebürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU) unterzeichneten Info-Schreiben. Voraussichtlich bis zum 26. April würden die Arbeiten andauern.

Kamera-Befahrung

Wie die Samtgemeindebürgermeisterin Donnerstagnachmitttag auf Tageblatt-Anfrage erläuterte, ist der Defekt auf dem Gelände des Klärwerks am Mittwoch bei regulären Wartungsarbeiten entdeckt worden. Der Grundabfluss des Belebungsbeckens muss erneuert werden. Mit mehreren Baggern versuchten Arbeiter dem Schaden auf den Grund zu gehen, außerdem fand eine Kamera-Befahrung statt, um das genaue Ausmaß des Schadens festzustellen.

Spezialunternehmen im Einsatz

Sowohl am Tag als auch in der Nacht sind Spülfahrzeuge eines Spezialunternehmens im Einsatz, um das anfallende Abwasser von Gieboldehausen nach  Rollshausen auf die Kläranlage zu bringen. So schnell wie möglich solle der Normalzustand wieder hergestellt werden, erläuterte Samtgemeindebürgermeisterin Dornieden. Durch die Reparatur müssten voraussichtlich 80 000 Euro als überplanmäßige Ausgaben aus dem Samtgemeindehaushalt bereitgestellt werden, erklärte die Verwaltungschefin.