Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kräutermarkt am Ostermontag auf Gut Herbigshagen
Die Region Duderstadt Kräutermarkt am Ostermontag auf Gut Herbigshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 12.04.2019
Ein vielfältiges Angebot steht auf dem Kräutermarkt auf Gut Herbigshagen zur Wahl. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Duderstadt

Der Kräutermarkt habe sich in den vergangenen Jahren als beliebtes Ausflugsziel am Ostermontag etabliert, erklärt Carolin Ruh aus dem Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung. „Wir nehmen den Tag zum Anlass, das Erdgeschoss des Natur-Erlebnishauses zu eröffnen.“ Dort seien dann der Informationsbereich integriert, ebenso wie der kleine Hofladen. Erstmalig können die Besucher auch das interaktive Sitzmöbelspiel „Wildwechsel im Grünen Band“ ausprobieren.

Lebensräume

„Im Spiel gibt es viele verschiedene Elemente, die die Lebensräume der Tiere darstellen“, erzählt Ruh. Ziel sei, sich aus Sicht der Tiere über das Spielfeld zu bewegen. „Wir hoffen, dass die Menschen das Spiel ausprobieren.“ So könnten auch Kinder mit Eltern gemeinsam aktiv werden. Die Kinder würden in die Rolle der Tiere schlüpfen und die Eltern die der Menschen wahrnehmen, welche den Lebensraum der Tiere einschränken. Kissen visualisieren dabei die Lebensräume von acht verschiedenen Tieren wie zum Beispiel dem Luchs. „Ziel ist, sich über das Spielfeld zu bewegen.“

Kräutermarkt auf Gut Herbigshagen Quelle: Christoph Mischke

Alleskönner

Doch mittlerweile schon traditionell wird am Ostermontag der Kräutermarkt auf dem Hof aufgebaut. „Kräuter sind wahre Alleskönner“, teilt Christoph Neumann, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit auf Gut Herbigshagen, mit. „Sie bereichern Gerichte mit ihren raffinierten Aromen und liefern Vitamine und Mineralstoffe und entfalten verschiedene wohltuende Wirkungen bei der Zubereitung von Speisen.“ Viele der in Deutschland wachsenden Kräuter seien schon im Altertum hoch geschätzt und kultiviert worden, erläutert Neumann. Dabei spiele heute wie damals nicht nur das Aroma eine wichtige Rolle, sondern auch die Heilkraft vieler heimischer Kräuter. Im Altertum und im Mittelalter seien besonders Anis, Fenchel, Kümmel und Dill geschätzt worden. Alle vier wirken allgemein beruhigend, erwärmend und krampfstillend. „Aber auch Zauberkräfte wurden und werden Kräutern immer wieder gerne zugeschrieben“, so Neumann weiter. „Die Kelten nannten Beifuß die ’Mutter aller Kräuter’, flochten damit Kränze und fühlten sich so bestens gegen böse Geister geschützt.“

Vielfalt

Von 11 bis 18 Uhr werden am Ostermontag, 22. April, auf dem Kräutermarkt Jungpflanzen und eine große Vielfalt an Produkten angeboten, zu deren Herstellung und Verfeinerung Kräuter verwendet werden. An verschiedenen Ständen angebotene Wild- und Gartenstauden können heimische Gärten verschönern, so Neumann. Die passende Gartendekoration und hochwertige Gebrauchskeramik könne gleich dazu ausgewählt werden. Wer es exotischer mag, findet orientalische Gewürze und Kräutermischungen sowie hausgemachte Chilispezialitäten in verschiedenen Schärfen.

Osterbasteln

„Es wird auch wieder Erlebnisstationen geben“, sagt Ruh. Beim Osterbasteln können Kinder unter Anleitung in der Kreativwerkstatt Motive zum Thema „Ostern“ gestalten, ergänzt Neumann. Für Verpflegung sorgen Grillwaren, Schmalzstullen sowie Kräuterkartoffeln mit Tofu. Kaffee und Kuchen runden das kulinarische Angebot ab.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Seniorenunion Göttingen/Osterode - Besuch der Ministerin zum 30-jährigen Bestehen

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kienast (CDU) besucht die Seniorenunion des Landkreises zu deren 30-jährigem Bestehen. Sie wird am Montag, 15. April, im Museumskrug in Obernfeld erwartet.

12.04.2019
Bilshausen Truck Stop kommt nach Bilshausen - Vorverkauf zum 20. Country-Weekend startet

Der Country- und Westernclub Bilshausen steckt mitten in den Vorbereitungen für das 20. Country-Weekend am Freitag, 14., und Sonnabend, 15. Juni. Die Aufregung ist groß: Truck Stop ist wieder dabei.

12.04.2019

Vor allem für Ortsfremde soll das rund 350 Kilometer lange Wanderwegenetz der Stadt Duderstadt attraktiver werden. Daran arbeiten zurzeit die vier Wegewarte in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung.

14.04.2019