Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kräuterwanderungen, Wolle und Vogelwelt
Die Region Duderstadt Kräuterwanderungen, Wolle und Vogelwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 19.03.2012
Mit Augen, Nasen und Fingern: Grünes für die Küche entdecken können Kinder beim Ferienprogram auf Herbigshagen.
Mit Augen, Nasen und Fingern: Grünes für die Küche entdecken können Kinder beim Ferienprogram auf Herbigshagen. Quelle: Blank
Anzeige
Duderstadt

Nicht nur als Brutgebiet, sondern auch als Durchzugs- und Rastgebiet für eine Vielzahl von Vogelarten sind die Flächen rund um den Seeburger See äußerst attraktiv. Dort bietet die Stiftung am Montag, 26. März, eine vogelkundliche Wanderung an. Mit Fernglas, Bestimmungsbuch und ornithologischer Geduld geht es auf Achse. Treffpunkt ist das Natur-Informationszentrum Seeburger See. Wer kein eigenes Fernglas besitzt, kann sich vor Ort eines ausleihen.

Leben von Insekten

Beim Bau von Insektennist-hilfen am Dienstag, 27. März, werden nützliche Unterschlupfmöglichkeiten für heimische Insekten gebaut, die am Haus und im Garten aufgestellt werden können. Nebenbei lernen die Teilnehmer auch noch viel Wissenswertes über das Leben von Insekten und deren Rolle in der Natur.

Am Donnerstag, 29. März, werden bei „Osterlämmer und Wollverarbeitung“ die diesjährigen Lämmer im Stall begrüßt. Nicht nur Tierbegegnungen stehen auf dem Programm, sondern auch das ureigenste Schafprodukt, die Wolle. So vielfältig die Farben von ungefärbter und damit natürlicher Schafwolle sind, so vielgestaltig sind die Möglichkeiten, die Wolle zu Bändern, Bällen und Schmuck zu verarbeiten.

Frühlingspflanzen

Vielfalt auf dem Tisch und biologische Vielfalt – wie passt das zusammen? Was hat unser Essen und unser Einkaufsverhalten mit biologischer Vielfalt zu tun? Aus Sicht der Ernährung bedeutet der Verlust an biologischer Vielfalt einen Verlust an geschmacklicher Vielfalt. Frühe Küchen-, Heil- und Gewürzpflanzen werden am Montag, 2. April, bei einem Rundgang gesucht und mit Augen, Nasen und Fingern kennen gelernt. Dazu wird Märchenkundliches und Wissenswertes rund um ihre Wirkung und Zubereitung vermittelt. Anschließend werden die Funde zu einem delikaten und vielseitigen Imbiss verarbeitet – vom herzhaften Snack bis zum süßen Nachtisch. Am Mittwoch, 4. April, werden aus gesammelten Kräutern einfache Heilmittel hergestellt, vom Hustenbonbon über einen gesunden Haustee bis zum Zahnpulver. Denn viele Frühlingspflanzen können dabei helfen, gesund zu bleiben und einfache Krankheiten zu lindern.

Im Rahmen des Gut Herbigshagener Kräutermarkts findet dann am Ostermontag, 9. April, eine weitere „Kräuterwanderung“ statt. Dort wird vermittelt, wie man unscheinbare Wildkräuter entdecken, sie sicher bestimmen und schonend sammeln kann.

Anmeldungen nimmt das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen unter Telefon  0 55 27 / 9140 an. Dort und im Internet unter www.sielmann-stiftung.de ist auch das Osterferienprogramm erhältlich.

ku/red