Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 80 Gruppen wollen Leistungsstärke zeigen
Die Region Duderstadt 80 Gruppen wollen Leistungsstärke zeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.05.2017
Von Axel Artmann
Die Jugendfeuerwehr Hilkerode ist Ausrichter des Kreisentscheids. Quelle: Richter
Anzeige
Hilkerode

„Wir feiern 2017 unser 50-jähriges Bestehen und haben uns daher um die Ausrichtung beworben“, sagt Frederik Schimanski, Jugendwart der Hilkeröder Wehr. Ihre Leistungsstärke zeigen die Teilnehmer im Bereich der Straße Im Ellertal und des Sportplatzes.

Improvisierter Löschangriff ohne Wasser

Der A-Teil, bei dem es eine feuerwehrtechnische Übung zu meistern gilt, beginnt um 9 Uhr auf dem Sportplatz. Aufgabe der aus jeweils neun Teilnehmern bestehenden Gruppen sei, einen improvisierten Löschangriff ohne Wasser aufzubauen, erläutert Kreis-Jugendfeuerwehrwart Alexander Otte, der von „super Bedingungen“ in Hilkerode spricht. Die Jugendlichen müssten während der Übung einige Hindernisse wie einen Wassergraben, einen Kriechtunnel, eine Leiterwand und eine Hürde überwinden sowie zum Schluss vier Knoten fertigen. Für die Teams gilt es, möglichst fehlerfrei und zügig zu arbeiten, um eine Platzierung unter den Besten des Landkreises zu erreichen.

Der B-Teil, der ebenfalls um 9 Uhr beginnt, ist ein Staffellauf, bei dem verschiedene Aufgaben warten. Dazu zählen unter anderem das Aufrollen eines Druckschlauchs auf Zeit, das Zusammenkuppeln eines Druckschlauchs und eines Strahlrohrs sowie das Zielwerfen mit einem Leinenbeutel. „Bewertet werden die Teilnehmer in beiden Teilen nach den Richtlinien des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes“, betont Otte.

Pokale und Medaillen für erfolgreiche Teilnehmer

Die Siegerehrung ist gegen 17 Uhr geplant. Die drei erstplatzierten Gruppen des zweitgrößten Kreisentscheides der Jugendfeuerwehren in Niedersachsen bekommen jeweils einen Pokal, außerdem gibt es Medaillen.
Bei der Vorbereitung greifen die Organisatoren auf Erfahrungen zurück, die sie vor drei Jahren beim Ausrichten der Kreisleistungswettbewerbe der Aktiven gesammelt haben, sagt Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Ahlborn und ergänzt: "Wir hoffen, dass jugendliche Zuschauer einen Ansporn bekommen, bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen".

Parkplätze an vielen Stellen im Ort

Der Kreisfeuerwehrtag wird nach Schätzungen der Organisatoren rund 1500 Gäste nach Hilkerode führen. Außer den Aktiven, Ersatzpersonen, Betreuern und Angehörigen zählten dazu auch rund 70 Wertungsrichter, erläutert Kreis-Jugendfeuerwehrwart Alexander Otte.
Für die Besucher stünden Parkmöglichkeiten in ausreichender Zahl bereit. Wer aus Richtung Brochthausen komme, könne an der dortigen Sperrbake vorbeifahren und bis kurz vor dem Ortsschild Hilkerode entlang der Straße parken. Aus Richtung Duderstadt könnten Abstellflächen im Bereich Altenhof, Glockenstraße und Pfingstanger und aus Richtung Rüdershausen ebenfalls im Bereich Pfingstanger und Glockenstraße sowie der Straße Am Längenberg angesteuert werden. Aus Richtung Rhumspringe laute die Empfehlung, auf die Straße in Richtung Brochthausen abzubiegen. Parkplätze gebe es an mehreren Stellen vor dem gesperrten Wettkampfbereich. art

Die Hilkeröder Jugendabteilung zählt derzeit fünf Mitglieder. Sie treffen sich einmal wöchentlich für eine Stunde zur technischen Ausbildung. Dazu zählen unter anderem Fahrzeug-, Schlauch- und Gerätekunde, hinzu kommt eine Sportstunde. "Die Gemeinschaft macht am meisten Spaß", sagt mit dem 16-jährigen Jan-Luca Menke das älteste Mitglied der Jugendfeuerwehr.