Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kundentoilette ohne Wickeltisch
Die Region Duderstadt Kundentoilette ohne Wickeltisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 13.08.2010
Wünschen sich einen Wickeltisch in der Feilenfabrik: Romy Senftleben und ihre Tochter Mila Zoe.
Wünschen sich einen Wickeltisch in der Feilenfabrik: Romy Senftleben und ihre Tochter Mila Zoe. Quelle: Thiele
Anzeige

„Das ist doch nicht zeitgemäß. Dabei gibt es Mutter-und-Kind-Parkplätze“, sagt die 22-jährige Gieboldehäuserin. „Soll ich meiner Tochter die Windeln etwa auf dem Parkplatz wechseln?“ Sie blieb nicht untätig und sprach einen der Mieter der Ladenfläche an.

Der verstand zwar ihren Ärger, konnte ihr jedoch nicht weiterhelfen. Denn die Mieter der Ladenflächen haben keinerlei Befugnis, bautechnisch in der Kundentoilette tätig zu werden. Das habe die Verwaltung des Eigentümers untersagt. Senftleben wollte sich persönlich beim Vermieter beschweren und macht sich per Internetrecherche auf seine Spuren. „Ich bin aber nicht fündig geworden“, sagt sie. Auch der Ladeninhaber wollte ihr keinen Namen nennen.

„Wir müssen uns mit allen Anliegen an den Vermieter wenden“, erzählt einer dem Tageblatt. Seinen Namen möchte er nicht nennen. Er berichtet jedoch noch von weiteren Problemen: Er dürfe beispielsweise kein Schild aufstellen, welches das Parken vor den Notausgängen verbiete – und bekomme deshalb regelmäßig Ärger mit den Behörden, wenn ein Kunde diese zuparke. „Wir schicken dann den Bußgeldbescheid an den Verwalter weiter.“ Der reagiere auf die Anfragen meist erst dann, „wenn unsere Hauptgeschäftsstelle mit Anwälten droht“.

Die Suche nach dem aktuellen Besitzer der Immobilie gestaltet sich tatsächlich als schwierig. Die City Carree Feilenfabrik GmbH & Co KG in Stade, unter deren Regie das Einkaufszentrum entstand, teilt auf Anfrage mit, dass die Immobilie verkauft sei. Wann das geschah und an wen, jedoch nicht. Bestätigt wird von einer Mitarbeiterin der Firma lediglich die Tageblatt-Recherche, dass die britische Firma DTZ Zadelhoff Tie Leung, ein weltweit operierender Immobilienverwaltungs-Konzern, die Immobilie am Sachsenring zur Zeit für den Inhaber verwaltet.

Somit ist die DTZ Ansprechpartner für die Mieter und könne den aktuellen Inhaber benennen. Doch auf die Fragen des Tageblatts, ob in Zukunft der Einbau eines Wickeltisches geplant sei und wer der aktuelle Eigentümer des Gebäudes sei, möchte die zuständige Mitarbeiterin der DTZ-Niederlassung in Leipzig, Cindy Fischer, jedoch „im Interesse des Eigentümers“ nicht antworten.

Der Besitzer der Immobilie ist nicht zu greifen, die Verwaltung äußert sich nicht und den Mietern sind die Hände gebunden: Es scheint, als würde die Feilenfabrik auch in Zukunft eine wickeltischfreie Zone bleiben. Bleibt sie aber nicht. Denn wie sich im Laufe der Recherche herausstellte, plant der Drogeriemarkt Rossmann, seine Filiale im Einkaufszentrum im September dieses Jahres einem „Optimierungsprogramm“ zu unterziehen. Im Rahmen dessen werde auch ein Wickeltisch für die Kunden des Drogeriemarktes aufgestellt, erzählt Pressesprecher Stephan-Thomas Klose.

Ende gut. Alles gut? „Nein“, findet Senftleben. Es sei zwar schön, dass es bald einen Wickeltisch in der Feilenfabrik geben wird, findet sie. „Aber ich hätte mich gerne persönlich mit dem Eigentümer auseinandergesetzt, weil dies seine Aufgabe ist und nicht die seiner Mieter.“

Duderstadt Feilenfabrik und Wickeltisch - Schöne neue Welt?
13.08.2010
Duderstadt Kindergarten Nesselröden - Statt Neubau Sanierung
13.08.2010