Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kunst und Lichterzauber in der St.-Ursula-Aula
Die Region Duderstadt Kunst und Lichterzauber in der St.-Ursula-Aula
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 03.11.2010
Objekte für Garten, Haus und Körper: Besucher beim Bummel durch die Schulaula.
Objekte für Garten, Haus und Körper: Besucher beim Bummel durch die Schulaula. Quelle: Walliser
Anzeige

Kerzen und farbige Scheinwerfer haben den Besuchern am Wochenende den Weg durch abgedunkelte Schulkorridore zur Aula gewiesen. Die Aussteller dort beschränken sich schon längst nicht mehr auf die engere Region. Von Reborn-Dolls bis zu kunsthandwerklichen Unikaten reichte die Palette. Ob getöpferte Streichholzschachteln, türkische Häkelketten, Nistkästen im Design von Bundesliga-Vereinen, Türkränze aus getrockneten Maisblättern, kunterbunte Bestecke, Filzringe, Modeschmuck aus Muranoglas oder Aquarelle – auch für regelmäßige Besucher von Kunsthandwerkermärkten gab es noch Neues zu entdecken.

Bevor der Mingeröder Eventkünstler Dietmar Engelhardt eine Lichterschau zeigte, gab es einen nachdenklich stimmenden Auftakt: Dias von Kindern mit Charge-Syndrom – eine Gen-Mutation, die zu Mehrfachbehinderungen führt – unterlegt mit dem Lied „Melchior“ von Manfred Porsch, das einem epileptischen, blinden, tauben und gehbehinderten Kind gewidmet ist: „ Melchior, mein kleiner Freund, nimm mein Lied als Dank für all dein Leiden. Weißt du, manchmal merke ich, dass auch du mir vielerlei kannst zeigen.“ Standmiete und Erlös des Kuchenbuffets sind für den Verein bestimmt, den betroffene Eltern gegründet haben.

Von Kuno Mahnkopf