Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Landschaft tagt im historischen Rathaus
Die Region Duderstadt Landschaft tagt im historischen Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 07.09.2009
Mit Unterstützung der Landschaft saniert: Creutzburg-Orgel in der St. Cyriakus-Kirche.
Mit Unterstützung der Landschaft saniert: Creutzburg-Orgel in der St. Cyriakus-Kirche. Quelle: Tietzek
Anzeige

Dort wurden die Teilnehmer von Ehrenbürgermeister Lothar Koch (CDU) begrüßt. Er ist als Vertreter der Stadt Duderstadt selbst Mitglied der Landschaft.

Bei der Landschaft handelt es sich um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die auf ihrem Arbeitsfeld in Niedersachsen in den vergangenen Jahrzehnten viel bewirkt hat, die aber dennoch in der Bevölkerung recht wenig bekannt ist. Hervorgegangen ist die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft aus den Ständevertretungen ehemaliger Fürstentümer, in diesem Falle aus dem Fürstentum Calenberg als Teilterritorium des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg.

Rein geographisch gesehen lag der Bereich Calenberg zwischen Neustadt/Rübenberg und Hameln, während das Fürstentum Grubenhagen den Raum nördlich Göttingens und Harzteile umfasste. Die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft verfügt über drei Kurien (Gruppierungen). In der ersten sind Ritterschaft, Herrenstand und die Prälaturen zusammengefasst, in der zweiten die Städte (wie beispielsweise Duderstadt) und in der dritten die Grundbesitzenden. Zu ihnen zählt beispielsweise Kreislandwirt Hubert Kellner aus Desingerode.

Hausherr der Börse

Ihren Sitz hat die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft heute in Hannover. In ihrem Gebäude ist auch die Börse Hannovers untergebracht. Dort nimmt die Landschaft auch ihre Trägerrechte an der landschaftlichen Brandkasse wahr, die das Mutterunternehmen der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) ist.

Die Ritterschaft ist zugleich gemeinsam mit der Ritterschaft des damaligen Hochstifts Hildesheim Träger des Calenberger Kreditvereins. Dabei handelt es sich um eine öffentlich-rechtliche Hypotheken- und Pfandbriefbank. Der Vorsitz der Landschaft liegt bei dem jeweiligen Abt des Klosters Loccum.

Von Sebastian Rübbert