Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Landvolk unter neuer Adresse
Die Region Duderstadt Landvolk unter neuer Adresse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 19.06.2009
Drei Landvolkvorsitzende an einem Tisch: Walter Meister, Vitus Wucherpfennig, Hubert Kellner (von links).
Drei Landvolkvorsitzende an einem Tisch: Walter Meister, Vitus Wucherpfennig, Hubert Kellner (von links). Quelle: OT
Anzeige

Weil für das Job-Center des Landkreises Göttingen im landkreiseigenen Haus in der Industriestraße mehr Platz benötigt wird, zieht die Geschäftsstelle des Landvolkverbandes um. Ab heute ist das Team, in dem zeitweilig bis zu acht Mitarbeiter tätig sind, dort zu erreichen.

Praktisch auf gepackten Koffern („Wir sind in Aufbruchstimmung“) erinnerten sich drei Generationen von Landvolkvorsitzenden in dieser Woche an die Zeiten in der Industriestraße: Vitus Wucherpfennig aus Seulingen (85), der von 1978 bis 1992 Vorsitzender war, sein Nachfolger Walter Meister (69) aus Rollshausen sowie Hubert Kellner (55) aus Desingerode, der nach der Fusion der Landvolkverbände im Landkreis seit 2005 Kreislandvolkvorsitzender und inzwischen auch Kreislandwirt ist.

Viele Erinnerungen

Viele Erinnerungen hingen an dem Haus in der Industriestraße, das früher auch einmal als „Hotel Aschenbach“ sowie Kfz-Zulassungsstelle gedient habe, so die Landvolkvorsitzenden. Als „use Hus“ hätten viele Berufskollegen in den vergangenen Jahrzehnten das Gebäude mit den Räumen des Landvolks und der Landwirtschaftskammer empfunden, erläuterte Landvolk-Ehrenvorsitzender Wucherpfennig. Als Ausbildungsstätte für zahlreiche Landwirtschaftsschüler habe das Haus gedient, erläuterten Meister und Kellner  Auch für die Kreislandfrauen und die Kammer sowie die Landberatung sei das Haus von Bedeutung gewesen. „Als Interessenvertretung für die Landwirte im Eichsfeld hat unsere Geschäftsstelle immer eine wichtige Funktion gehabt und das wird auch am neuen Standort so bleiben“, berichteten die Landvolkvertreter.

Seit 1947 habe der Landvolkverband Räume im Gebäude genutzt, bereits in der Zeit des damaligen Vorsitzenden Franz Jagemann aus Nesselröden und dessen Nachfolger Vinzenz Kellner aus Desingerode. Als Landvolkgeschäftsführer hätten Bernhard Schlieker und Christian Köster gewirkt, bevor Achim Hübner dieses Amt angetreten habe. Der Umzug ins neue Domizil sei im Einvernehmen mit dem Landkreis erfolgt, berichtete Landvolkvorsitzender Kellner.

Von hho

Duderstadt Paul-Maar-Grundschule Hilkerode - Schulleiterin in Vorruhestand verabschiedet
19.06.2009
19.06.2009
19.06.2009