Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Langenhagener wird Opfer eines „Microsoft“-Trickbetrügers
Die Region Duderstadt Langenhagener wird Opfer eines „Microsoft“-Trickbetrügers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 30.01.2020
Ein Mann aus dem Duderstädter Ortsteil Langenhagen ist Opfer eines Telefonbetrugs geworden. Quelle: dpa
Anzeige
Duderstadt

Ein junger Mann aus dem Duderstädter Ortsteil Langenhagen ist am Mittwoch Opfer eines Betrügers geworden. Dabei folgte der Langenhagener laut Polizei den telefonischen Anweisungen eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters und musste dann feststellen, dass ein Betrag im unteren vierstelligen Bereich von seinem Konto abgebucht wurde.

Das Phänomen sei seit Jahren bekannt, berichtet die Polizei in einer Mitteilung: Das Telefon klingelt, und es meldet sich ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft, in der Regel auf Englisch. Dieser vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter teilt mit, dass Fehler oder Viren auf dem PC gefunden worden sind.

Anzeige

Ein Support-Anruf soll Abhilfe schaffen, wird den Opfern suggeriert: Der Angerufene wird angeleitet, seinen PC einzuschalten, verschiedene Aktionen durchzuführen und ein Fernzugriffsprogramm zu installieren. Der falsche Microsoft-Mitarbeiter bekomme dadurch vollen Zugriff auf den PC und alle Daten, warnt die Polizei.

Teilweise werden mehrere 1000 Euro abgebucht

Letztlich würden Zahlungen im Online-Banking, über Kreditkarte oder auch durch den Erwerb von iTunes-Cards durchgeführt – angeblich für die Support-Leistung, installierte Software oder Lizenzen. Die Abbuchungen fallen dabei laut Polizei wesentlich höher aus als die am Telefon genannten Kosten. Teilweise werden mehrere 1000 Euro abgebucht. Die Täter säßen in Call-Centern in Indien und hätten nichts mit Microsoft zu tun.

Bei einem Anruf von „Microsoft“ sollte folglich gleich wieder aufgelegt werden, raten die Cybercrime-Experten der Polizeiinspektion Göttingen. Für den Fall, dass der Anrufer Zugriff auf den PC erhalten hat, sollte man das Gerät in einem Fachgeschäft reinigen lassen und sämtliche Passwörter ändern. war

Von Eduard Warda

Anzeige