Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lebenshilfe bringt Leben in die Stadt
Die Region Duderstadt Lebenshilfe bringt Leben in die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 24.08.2011
Von Kuno Mahnkopf
Auf der Bühne mit dem kleinen Justin: Rockstar Peter Maffay beim Bürgerfest der Lebenshilfe im September vor zwei Jahren.
Auf der Bühne mit dem kleinen Justin: Rockstar Peter Maffay beim Bürgerfest der Lebenshilfe im September vor zwei Jahren. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Beim ersten offiziellen Bürgerfest 1989 startete eine Band ihre Karriere, die in den Folgejahren Kultstatus im Eichsfeld erlangte und beim zehnten Bürgerfest im August 2003 auf der Bühne vor der St.-Cyriakus-Kirche ihr Abschiedskonzert gab: die „Lehrerband“ Midlife Crisis. Ihre Krise in der Lebensmitte dürften die Mucker inzwischen weitgehend hinter sich gelassen haben, feiern ihr Comeback aber selbstredend unter dem zum Markenzeichen gewordenen Bandnamen. Ohne den 2005 gestorbenen Götz Stollberg gibt Midlife Crisis beim Bürgerfest ein Revival-Konzert mit ihren Hits aus den 60er- und 70er-Jahren. Das laut Veranstalter einzige öffentliche Konzert von Willi Funke, Willi Gerstenberg, Konni Maiwald, Jürgen Menge und Uwe Pohl in diesem Jahr beginnt am Sonnabend, 26. August, um 21.30 Uhr vor der Oberkirche. Pohl steht dort bereits um 19.30 Uhr auf der Bühne, wenn Mind‘s Gap mit Rock-Klassikern nach dem erfolgreichen Debüt bei der Duderstädter Musiknacht für Nachschlag sorgt.

Zum Auftakt des Bürgerfestes am Freitag, 26. August, kommen erst einmal die jüngeren Jahrgänge auf ihre Kosten. Dem Schutzengel-Casting (Tageblatt berichtete) um 18 Uhr folgen ab 19.30 Uhr Auftritte der Alternative-Rockbands Marilyn‘s Cage und Separated Minds.
Die eigentliche Eröffnung des Bürgerfestes mit Schermann, der Lebenshilfe-Musikgruppe Ohr and More sowie dem Expo-Ensemble der Kreismusikschule am Sonnabend, 27. August, um 14 Uhr wird verknüpft mit der Wiedereröffnung eines Teilbereichs des Heimatmuseums an der Oberkirche. Das geschieht bereits um 13 Uhr. Um 15 Uhr spielt der Duderstädter Spielmannszug im Pavillon am Rathaus, während die Bühne verschiedenen Tanzgruppen gehört. Die Palette reicht von Jazzdance über Bauchtanz bis zu Rock‘n‘Roll und Hip Hop. Angereichert wird das Tanzprogramm durch Showkünstler Filu mit Comedy und Illusionen sowie Theater-AG und Rhythmusgruppe der Lebenshilfe. In der Fußgängerzone spielt nachmittags die Harz-Weser-Band.

Mit Live-Musik startet auch der kommende Tag. Auf der Bühne schließt sich dem Auftritt der Lauseberger Bigband am Sonntag um 11.30 Uhr ab 13.30 Uhr die Bavarian Classic Jazzband an, im Pavillon am Rathaus spielt um 14 Uhr die Interessengemeinschaft Alte Fanfarenklänge Duderstadt, um 15 Uhr das Duderstädter Blasorchester. Das Nachmittagsprogramm auf der Tanzbühne startet um 15.45 Uhr und endet gegen 18.30 Uhr. Für Unterhaltung sorgen neben den Jazzdance- und Hip-Hop-Gruppen, die schon am Vortag auftreten, der Zauberer Moriani, die Line-Dance-Gruppe des ASC Göttingen, die Dreamdance-Gruppe des TV Jahn Duderstadt, der Sport- und Freizeitclub der Harz-Weser-Werkstätten, die Tanzgruppe Cinemacarne der Wohnstätte Lange Wiese und die Tanzgruppe des Brehmer Faschingclubs.

Akustischer Gitarrenpop des Duderstädter Duos Call:Boys läutet ab 18.30 Uhr zu einem Höhepunkt des Bürgerfestes über: die Ziehung der Tombola-Gewinner um 19 Uhr. Lose gibt es in zahlreichen Duderstädter Geschäften, am Festwochenende schwärmen außerdem wieder ehrenamtliche Helfer zum Losverkauf aus. Hauptpreis der Tombola ist wie bei den vorangegangenen Bürgerfesten, die im Zwei-Jahres-Turnus von der Lebenshilfe veranstaltet werden, ein Kleinwagen – diesmal ein Hyundai i10.

Nach der Ziehung treten noch einmal die Call:Boys auf, bevor das Bürgerfest mit einem weiteren Live-Konzert ausklingt: Catwalk aus Göttingen mit Soul-Funk-Rock.