Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lichterprozession auf dem Höherberg
Die Region Duderstadt Lichterprozession auf dem Höherberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 16.08.2013
Umkreisen singend die Kapelle: Gläubige aus der Region und anderen Teilen Deutschlands feiern Mariä Himmelfahrt auf dem Höherberg. Quelle: Thiele
Anzeige
Höherberg

Über dem Hochaltar in der Kirche hing eine Kräutergirlande vom Fest Mariä Aufnahme in den Himmel. Der Girlande sei der „Duft unseres Glaubens“ entströmt, erklärte Trelle Donnerstagabend bei der Feier zu Mariä Himmelfahrt auf dem Höherberg. „Kein Parfüm“ sei diesem Wohlgeruch überlegen. Gemeinsam mit 2500 Gläubigen sprach er im Laufe des Gottesdienstes ein Gebet über Kräutersträuße. Sie sollen den Christen Gesundheit bringen.

Pfarrer zeigt sich begeistert

Höherberg-Pfarrer Matthias Kaminski zeigte sich über die vielen Christen begeistert. Nicht nur aus dem Untereichsfeld reisten die Gläubigen an, sondern auch aus Osterode, Northeim und Thüringen. Daneben gab es vereinzelt Braunschweiger und Paderborner Nummernschilder auf den zugeparkten Wiesen und Feldern zu sehen. Sechs große Reisebusse standen am Rand der schmalen Wege. Erwin Unger war mit seinem Chor aus dem rheinland-pfälzischen Plaidt am Laacher See gekommen, um den Gottesdienst mitzugestalten. Eine andere Pilgergruppe stammte aus dem Raum Osnabrück.

Lichterprozession reizvoll

Die Gläubigen reizte wohl nicht zuletzt die Lichterprozession nach dem Gottesdienst. Zweimal umkreisten die Christen nach Einbruch der Dunkelheit singend und mit Kerzen in der Hand die Kapelle. Bischof Trelle erklärte die theologischen Hintergründe. Jesus Christus sei als erster von den Toten auferstanden und dann die „selige Jungfrau und Gottesmutter“ Maria.

Ihnen würden alle anderen Gläubigen folgen. Gemeinsam schritten sie dem Licht der Verheißung entgegen. Gott führe sie vom Tod ins Leben, vom Dunkel in sein Licht. Nach dem Gottesdienst illuminierte die Feuerwehr den Berg, damit die Wallfahrer den Weg zu ihren Autos fanden.

Lichterprozession in Wollbrandshausen: Bischof Norbert Trelle feiert die Messe zu Mariä HImmelfahrt an der Wallfahrtskapelle Höherberg. Anschließend umrunden die Gläubigen zweimal die Kapelle.

Von Michael Caspar