Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Litfaßsäulen im Stadtbild präsent
Die Region Duderstadt Litfaßsäulen im Stadtbild präsent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:08 02.07.2009
Platz für Werbung und Mitteilungen: Litfaßsäule am Duderstädter Großraumparkplatz. Quelle: Pförtner
Anzeige

„An diesem Medium kommt jeder vorbei.“ So könnte das Motto des Berliners Ernst Litfaß geheißen haben. Die nach ihm benannten Litfaßsäulen haben sich trotz Konkurrenz durch moderne Medien bis ins Internetzeitalter erhalten. In Duderstadt gibt es sieben der Annonciersäulen. Sie stehen an der Industriestraße, in der Fußgängerzone, an der oberen Marktstraße, Ecke Neutor/Kardinal-Kopp-Straße, an der Göttinger Straße, am Großraumparkplatz und in der Rosengasse. Die Werbung im öffentlichen Raum unterliegt der sogenannten Sondernutzung. 

Heute werden die Anschlagsäulen überwiegend für Werbung im lokalen Bereich genutzt, derzeit auch für den Duderstädter Kultursommer 2009. Als 1986 der damalige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm (CDU) für die gesetzliche Rentenversicherung warb, zierte das Plakat „Denn eins ist sicher: Die Rente“ viele der Säulen. Jahrzehntelang wurde für Zigarettenmarken und Biersorten geworben, ehe diese Art der Reklame durch das EU-Werbeverbot an Bedeutung verlor. 

Anzeige

Die Geschichte der Litfaßsäule ist eine Erfolgsstory. Das historische Medium hat mehr als 150 Jahre Bestand. Selbst die Rechtschreibreform konnte der Litfaßsäule nichts anhaben. Eigennamen unterliegen nicht den neuen Regeln. So mutierte zwar das Faß zum Fass, doch Ernst Litfaß durfte die Schreibweise seines Namens behalten.

Von Heribert Reinhardt

Duderstadt Gebrauchshundesportverein Brochthausen - Kira von der Ellerbachbrücke siegt
02.07.2009
Duderstadt Abteilungsführer Jan-Christof Möller verlässt Duderstadt - „Man muss vom Empfinden her Eichsfelder sein“
02.07.2009
Duderstadt Schützenfest an diesem Wochenende - Bei den Lindauer Schützen geht es hoch her
02.07.2009
Anzeige