Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter Musiknacht geht in die achte Runde
Die Region Duderstadt Duderstädter Musiknacht geht in die achte Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 30.04.2018
Präsentieren das Programm (v. l.): Niko Ginatis, Gabriele Windolph, Eva-Maria Marschall, Gerardo Pizzano, Anka-Maria Walther, Hubertus Werner, Sabine Holste-Hoffmann, Markus Ernst, Susann Barthel und Giovanni Finamore
Präsentieren das Programm (v. l.): Niko Ginatis, Gabriele Windolph, Eva-Maria Marschall, Gerardo Pizzano, Anka-Maria Walther, Hubertus Werner, Sabine Holste-Hoffmann, Markus Ernst, Susann Barthel und Giovanni Finamore Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Duderstadt

Die vergangenen sieben Jahre seien eine „absolute Erfolgsgeschichte“ gewesen, so Holste-Hoffmann. „Duderstadt lebt in dieser Nacht.“ Bei der Premiere habe der große Ansturm die Veranstalter und Organisatoren allerdings noch überrascht. Das schöne sei, dass das Event einen generationsübergreifenden Charakter habe. „Außerdem hat man den Eindruck, man trifft Leute, die man 30 Jahre nicht gesehen hat.“

Bands, Musiker und Veranstalter:

Die 8. Duderstädter Musiknacht findet am Sonnabend, 2. Juni in elf Gastronomischen Betrieben, der Basilika St. Cyriakus und im Freibad statt.

Auch in Zukunft weitermachen

„Wir freuen uns als Treffpunkt Stadtmarketing, dass die Musiknacht wieder in enger Zusammenarbeit mit der Theater- und Konzertvereinigung umgesetzt werden kann“, sagte der Treffpunkt-Vorsitzende Hubertus Werner. Die Veranstaltung sei eine allgemeine Bereicherung in der Stadt. „Wir sehen auch, dass wir für die harten und weichen Standortfaktoren etwas tun müssen“, so Werner weiter. Die Musiknacht sei ein weicher Faktor. „Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft weitermachen können.“

Keine kürzeren Abstände

„Ich werde immer wieder gefragt, ob wir die Musiknacht nicht öfter anbieten können“, berichtete Holste-Hoffmann, verneinte die Frage aber auch gleich. „Wenn es zum Beispiel alle zwei Monate solch ein Event geben würde, wären es nichts Besonderes mehr.“ Ein Jahr Pause sei okay, kürzere Abstände wären inflationär. Es gebe dafür den festen Termin Anfang Juni, ergänzte Werner: „Die Leute haben sich darauf eingerichtet.“

Blues mit The Double Vision:

Möglichst viele Genres

„Uns als Veranstalter ist immer daran gelegen, möglichst viele Genres anzubieten“, sagte Holste-Hoffmann bei der Programmpräsentation. Zwar sei die Musiknacht eine Aktion zur Belebung der Innenstadt, trotzdem sei auch in diesem Jahr beschlossen worden, das Freibad mit aufzunehmen. Schließlich unterhalte es mit dem Bistro „Neptun“ auch einen gastronomischen Betrieb. Ansonsten seien nur Betriebe in der Innenstadt gewählt worden, auch wenn der Ratskeller, die Basilika St. Cyriakus und das Hotel Budapest eine Art Achse aus der Stadt heraus bilden würden.

Drinnen und am Pool

„Ich denke, dass wir wieder ein Programm zusammengestellt haben, mit dem wir an die Öffentlichkeit treten können“, zeigte sich die TKV-Geschäftsführerin überzeugt. Bossa und Reggae am Pool seien im Freibad von der Band Claraluna zu hören. Alexander Hoffmeister and Friends spielen Klassik-Rock im Halben Mond – alles unplugged. Das Backsteinhaus hat sich für Cover-Rock der 70er- und 80er-Jahre entschieden. Die Band SoBig steht bereits fest. Es soll aber noch eine zweite Band verpflichtet werden.

Das sind Jamstreet:

Live gespielt und aufgelegt

Blues mit The Double Vision können die Besucher im Jamies erleben. Wer in der Eisdiele Finamore auftritt, steht noch nicht fest. Dafür geben die Call:Boys im Elaton „Best of Pop and Rock“ zum Besten. Jamstreet bringen den Zuhörern im Hotel zum Löwen Rock, Soul und Funk näher. Im Eichsfelder Hof legt DJ Lars Vegas Schlager und Pop auf.

Lieder erklingen

Das Bistro Sabri lässt den Abend von Thomas Mühlhaus mit Rock, Pop und Country gestalten. Eigene Pop- und Rocksongs präsentiert das Duo Herzfrequenz in der Trattoria da Sergio. Just Play heißt die Band, die im Ratskeller spielt. Die Besucher können sich auf Smooth Jazz einstellen. Der Gospel-Chor Lights of Gospels und die Big Band des Eichsfeld-Gymnasiums lassen ihre Lieder in der Basilika St. Cyriakus erklingen. Und im Hotel Budapest stehen Oldies und Cover von der Beat-Box auf dem Programm.

Von 19 bis 24 Uhr

Die achte Duderstädter Musiknacht beginnt am Sonnabend, 2. Juni, um 19 Uhr und ist bis 24 Uhr angesetzt. Die teilnehmenden Betriebe bieten außer ihren Speisekarten auch kleine Snacks an. Einige Grillstände runden das Angebot ab. Das Elaton baut eine Cocktailbar auf. Cocktails und Gegrilltes gibt es auch zwischen Kirche und katholischem Pfarrheim.

Von Rüdiger Franke

30.04.2018
Duderstadt „Tickende Zeitbome“ auf A 38 im Eichsfeld - Polizei stoppt stark deformierten Lkw auf dem Weg nach Polen
30.04.2018
Duderstadt Seniorenfahrt nach Bad Lauterberg - Besichtigungen zum Thema Gesundheit
29.04.2018