Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lothar Koch erhält Bundesverdienstkreuz
Die Region Duderstadt Lothar Koch erhält Bundesverdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 14.05.2018
Lothar Koch (l.) und der stellverttretende Ministerpräsident Bernd Althusmann. Quelle: Britta Eichner-Ramm
Anzeige
Duderstadt

Der stellvertretende Ministerpräsident und niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) bezeichnete es als „ehrenvolle Aufgabe“, dem langjährigen Kommunalpolitiker Lothar Koch den hohen Orden der Bundesrepublik zu verleihen. Seit mehr als 44 Jahren ist Koch lokalpolitisch tätig, dazu seit mehr als 36 Jahren auf Kreisebene. Dieses kommunalpolitische Engagement und Kochs ehrenamtlichen Einsatz würdigte Althusmann in seiner Laudatio.

Bilder von der Feier zur Verdienstkreuzverleihung:

Eichsfelder erhält in Hannover Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Insbesondere für seine Heimat Südniedersachsen und das Eichsfeld habe sich Koch eingesetzt, so Althusmann. Er sei ein Netzwerker für seine Region, für den es nicht in erster Linie um die Partei sondern immer auch um die Sache und die Menschen gegangen sei. Althusmann bescheinigte dem Eichsfelder „eine hohe menschliche Kompetenz“.

Lebensqualität im ländlichen Raum geprägt

Auf kommunalpolitischer Ebene habe Koch ganz besonders die gute Lebensqualität im ländlichen Raum mit geprägt, so der stellvertretende Ministerpräsident weiter. Als Bürgermeister der Duderstädter Ortsteile Langenhagen und Brochthausen habe er deren Zusammenwachsen sowie den Ausbau der Sport- und Freizeiteinrichtungen und der Infrastruktur Südniedersachsen gefördert. Weiter habe er sich für die Pflege der Städtepartnerschaften zwischen Duderstadt und Tauberbischofsheim, Combs la Ville und besonders dem polnischen Kartuzy eingesetzt. Zusätzlich sei Lothar Koch auch in zahlreichen Vereinen im Eichsfeld und Duderstadt ehrenamtlich sehr engagiert.

„Herausragenden Beitrag“

Koch habe einen „herausragenden Beitrag zur Politik und für unser Gemeinwesen geleistet“,so Althusmann weiter. Dynamisch, zielorientiert und kompetent waren weitere Attribute, die Althusmann Lothar Koch zusprach. Außerdem sei er ein „Seismograph für politische Stimmungen“ und ein „Brückenbauer“.

Der Duderstädter Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) erinnerte in seinem Grußwort an die Herkunft und den Werdegang von Lothar Koch. Geboren in Hilkerode sei Koch geprägt durch Bodenständigkeit und praktizierten katholischen Glauben. Nolte sprach von Kochs Durchsetzungswillen und dessen Gestaltungskraft. Seine Vernetzung sei, so Nolte weiter, „nie zum Nachteil der Region“ gewesen. Der Duderstädter Bürgermeister brachte sagte mit Blick auf die hohe Auszeichnung für Koch: „Er hat es verdient.“

Ein Springbock-Fell als Geschenk übergab Kochs Nachfolger als Landtagsabgeordneter der CDU, Thomas Ehbrecht. Er dankte Koch für dessen Arbeit im Wahlkreis, bei der er vieles nach vorne gebracht habe.

„Reichtum an menschlichen Begegnungen“

Koch selbst sagte auf sein langes Wirken zurückblickend, dass ihm vor allem „der Reichtum an menschlichen Begegnungen“ fehlen werde. Er nutzte die Gelegenheit, um sein Leben Revue passieren zu lassen und einige Erinnerungen zum Besten zu geben. So sprach er davon, dass er in einer „sehr behüteten Familie“ aufgewachsen sei. Er sei früh politisch interessiert gewesen, sagte Koch, aber in den 50er-Jahren habe die Geschichte 1933 aufgehört. „Man konnte nicht über die Dinge sprechen, die mich berührt haben“, berichtete er.

Nach weiteren kurzen Schlaglichtern aus der Vergangenheit bilanzierte Koch für seine kommunalpolitische Laufbahn: „Es waren erfüllte Jahre.“ Und auch an seine Zeit als Landtagsabgeordneter blickte Koch zurück. „Wenn man etwas erreichen wollte, musste man über Fraktionen hinweg gegen“, sagte er. Hemmschwellen habe er keine gehabt und er habe immer mit jedem sprechen können.

Mehr über Lothar Koch

“Man kennt sich“, Dezember 2016

Lothar Koch scheidet aus dem Landtag aus, November 2017

Göttinger CDU verabschiedet Lothar Koch, April 2018

Von Britta Eichner-Ramm

Eine Fahrt für Senioren aus Tiftlingerode und Immingerode wird am Donnerstag, 7. Juni, angeboten. Für die Fahrt nach Bad Lauterberg sind noch Plätze frei. Die Kosten betragen pro Person 35 Euro.

14.05.2018

Als „Vater der Eichsfelder Geschichtsschreibung“ hat sich Kanonikus Johann Wolf (1743 – 1826) einen Namen gemacht. Dem Duderstädter Verleger Helmut Mecke ist nun ein besonderer Schatz in die Hände gefallen: Wolfs Korrekturexemplar zu seinem Buch „Geschichte und Beschreibung der Stadt Duderstadt“.

17.05.2018

800 PS starke Monstertrucks, die über Autos springen, haben Besucher der „World of Motorshow“ am Sonntag in Duderstadt gesehen. Der Stuntman Jeffrey Korth gastierte auf dem Schützenplatz. Er ist mehrfach ausgezeichneter Guiness-Weltrekordhalter.

16.05.2018