Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lothar Koch wird 80
Die Region Duderstadt Lothar Koch wird 80
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 28.09.2019
Lothar Koch bedankt sich bei den Gästen, die zu dem Empfang anlässlich seines 80. Geburtstag ins Duderstädter Rathaus gekommen waren. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

Mehr als 140 geladene Gäste sind am Freitag der Einladung der Stadt Duderstadt gefolgt, um gemeinsam mit Ehrenbürgermeister Lothar Koch (CDU) seinen 80. Geburtstag zu feiern. Zu den Gratulanten gehörten unter anderem der Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann (CDU), Landrat Bernhard Reuter (SPD), MdL Stefan Wenzel (Bündnis90/Die Grünen) und Ottobock-Chef Hans Georg Näder, der sich per Videonachricht meldete.

Das Video vom Empfang:

Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hob die „große Lebensleistung“ von Koch und seine „DNA voller Talente“ hervor. Ob als Sportler in verschiedenen Disziplinen, als „leidenschaftlicher Pädagoge“ oder Vollblutpolitiker – seit 46 Jahren Ortsbürgermeister von Langenhagen und seit 42 Jahren Bürgermeister oder stellvertretender Bürgermeister von Duderstadt – Koch sei auf allen Feldern durchsetzungsstark gewesen, jemand mit Profil, aber auch Ecken und Kanten. „Daneben aber höchst nachdenklich, was viele ihm vielleicht nicht zutrauen“, so Nolte. Anhand von zehn Stichpunkten stellte er Kochs „steile Arbeits- und Erfolgsbilanz“ vor, zu der unter anderem die Standortsicherung der Bundespolizei, das internationale Gästehaus und das Grenzlandmuseum gehörten.

Die Bildergalerie vom Empfang:

Empfang zum 80. Geburtstag von Lothar Koch

„Ein Mann von besonderer Statur“

Lothar Koch sei ein Freund auch über die Zeit des Niedersächsischen Landtages hinaus, sagte Busemann zu Beginn seines Grußwortes. Er sei ein „Mann von besonderer Statur“, der auch auf Landesebene immer die Belange seines Wahlkreises im Blick gehabt habe. Vor allem die Schulstandorte, insbesondere der Erhalt der kleinen Schulen wie in Tiftlingerode hätten dem heute 80-Jährigen immer am Herzen gelegen. Als „Eichsfelder im besten Sinn“ habe er immer danach gestrebt, für seine „Mitmenschen, die Bürgerinnen und Bürger, das Notwendige zu tun.“ Und eins habe Koch ihm auch beigebracht, scherzte Busemann: „Man kann die Wurst auch dicker schneiden als das Brot.“

Glückwünsche von Landrat Bernhard Reuter. Quelle: Niklas Richter

„Ich kenne keinen Politiker, der Lothar Koch ähnelt“, sagte Reuter. Über viele Etappen habe er das Wirken auf der Landkreisebene begleitet und Prozesse aufs Engste geprägt. Gerade im Hinblick auf die Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode habe Koch, obwohl er selbst zu Beginn kein Fan derselben gewesen sei, dabei geholfen, für die Akzeptanz vor Ort zu sorgen. Er „ist und war das Gesicht Duderstadts und des Eichsfeldes und war und ist Anwalt der Region“. Das könne man gut am Beispiel der BBS sehen, deren Zukunft lange hoch umstritten gewesen sei. Heute müsse sich die Schule keine Sorgen mehr machen, „und wenn es jemanden gibt, bei dem sie sich dafür bedanken muss, dann ist das Lothar Koch“, so Reuter.

Videobotschaft aus den USA

Hans-Georg Näder gratuliert per Videobotschaft. Quelle: Niklas Richter

Aus dem amerikanischen San Diego meldete sich Näder per Videobotschaft bei dem Jubilar. „NKN – Nolte, Koch, Näder“ – gemeinsam habe man über die Jahrzehnte vieles erreicht, einiges davon bekannt, anderes nicht. Er schätze den Dialog mit Koch und dessen „kluge und tiefgründige“ Gedanken sehr, sagte Näder. Koch habe sich „unendlich für das Eichsfeld und die Heimat verdient gemacht“.

Lothar Koch verfolgt die Vorführung der Kindergartenkinder. Quelle: Niklas Richter

Bewegt, aber trotzdem entspannt meldete sich Koch zum Abschluss selbst zu Wort. Er sei „richtig dankbar“, dass es ihm gelungen sei, bestimmte Dinge umzusetzen. Vor allem aber sei ihm „der Reichtum an Begegnungen“ in Erinnerung geblieben. Er habe das Glück gehabt, „in eine Familie hineingeboren zu werden, in der ich der Liebe begegnet bin“. Das habe es ihm ermöglicht, selbst eine „gewisse Zuwendungsfähigkeit“ vorzuleben.

Lothar Koch und seine Frau Eva-Maria. Quelle: Niklas Richter

Mit dem Festakt im Rathaus, der musikalisch von den Kindern der Grundschule Langenhagen, des Fuhrbacher Kindergartens und der Musikschule für den Landkreis Göttingen begleitet wurde, waren die Feierlichkeiten noch nicht beendet. Anschließend ging es zu Kälberblase und Eichsfelder Stracke nach Brochthausen ins Hotel „Zur Erhholung“.

Lothar Koch

Lothar Koch wurde am 27. September 1939 in Hilkerode geboren. Er ist verheiratet mit Eva-Maria Koch. Das Paar lebt in Langenhagen und hat drei Söhne und drei Enkelkinder. Koch studierte nach seinem Abitur 1961 Lehramt in Göttingen und Germanistik und Politikwissenschaften in Göttingen und Berlin, zeitweise parallel zu seiner Tätigkeit als Schulleiter in Desingerode, Langenhagen und Gieboldehausen. Später leitete Koch das Schulaufsichtsamt in Göttingen.

Seit 1973 ist er Ortsbürgermeister der Ortschaften Langenhagen und Brochthausen und Mitglied im Rat der Stadt Duderstadt. 1976 trat er in die CDU ein. Seit 1981 sitzt Koch, der von 1986 bis 2001 Bürgermeister der Stadt Duderstadt war, im Kreistag. Von 1994 bis 2017 war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages. 2001 wurde er zum Ehrenbürgermeister der Stadt Duderstadt und zum stellvertretenden Landrat des Landkreises Göttingen ernannt.

Abgesehen von seinen politischen Aktivitäten ist Lothar Koch Träger des Bundesverdienstkreuzes und in zahlreichen Vereinen und ehrenamtlich engagiert.

Von Nora Garben

Der Automobilclub Duderstadt ist 50 Jahre jung geworden. Zum Jubiläum haben sich die Mitglieder eine Reise nach Hamburg gegönnt. Zur Feier des Geburtstags nicht in Pkw – sondern in Fahrzeugen des ÖPNV.

27.09.2019

Rund um die Welt posieren Feuerwehrleute und Polizeibeamte wie Actionpuppen neben ihren Fahrzeugen und sauber aufgereihtem Zubehör für die Instagram-#TetrisChallenge. Auch die Bundespolizei Duderstadt hat mitgemacht.

27.09.2019

Die Dart-Sparte des FC Brochthausen gibt es seit zehn Jahren – das soll nun gefeiert werden. Von Freitagabend an gibt es im Sporthaus ein Programm rund um die Dartscheibe.

27.09.2019