Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Maffay besucht Tabalugahaus in Duderstadt
Die Region Duderstadt Maffay besucht Tabalugahaus in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 04.09.2018
Peter Maffay (2. v. r.) hat am Montag das Tabalugahaus in Duderstadt besucht.
Peter Maffay (2. v. r.) hat am Montag das Tabalugahaus in Duderstadt besucht. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Duderstadt

 Ein ganz fremdes Gesicht in der Stadt ist der Sänger, Gründer der Peter-Maffay-Stiftung und „seit vielen Jahren“ gute Freund des Duderstädter Ottobock-Chefs Hans Georg Näder nicht. Beide verbindet auch ihr soziales Engagement. So wurde 2012 von Näder und Maffay im Rahmen der Initiative Schutzräume für Kinder in Duderstadt das Tabalugahaus eröffnet.

Karsten Ley, Geschäftsfüher der gemeinnützigen Gesellschaft Schutzräume für Kinder Duderstadt, und die Organisatorische Leiterin des Tabalugahauses, Isabell Haase, begleiteten Maffay am Montagnachmittag beim Rundgang durch das Fachwerkhaus. Dort kam der Sänger mit einer Gruppe aus Süddeutschland ins Gespräch, die derzeit hier eine Ferienwoche verbringt. Die elf Kinder und Jugendlichen kämen aus einer Reha- und Jugendhilfeeinrichtung für psychisch kranke Jugendliche in Süddeutschland, berichtete Albert Hehn, einer der Betreuer. Dank der Tabaluga-Stiftung hätten einige der insgesamt 32 dort stationär untergebrachten Jugendlichen auch schon einmal das Tabalugahaus am Starnberger See besucht.

Erinnerungsfoto mit Maffay

Maffay zeigte sich im Gespräch sehr locker und vor allem interessiert am Alltag der jungen Tabalugahaus-Besucher. Auch posierte er mit den Mädchen und Jungen gerne für Erinnerungsfotos. Er sagte, dass seine Stiftung gerade erst in Bayern ein neues Tabalugahaus eröffnet habe. Es handle sich um ein landwirtschaftliches Anwesen, das Kindern sehr viel Platz, Tiere, einen Sportplatz und einen See vor der Tür biete. „Im Frühjahr ist das Haus fertig geworden“, sagte Maffay, und zwischenzeitlich seien schon zwölf Gruppen dort gewesen.

Die Duderstädter Einrichtung trägt zwar den Namen Tabalugahaus, werde aber unabhängig von der Peter-Maffay-Stiftung von Hans Georg Näder gefördert. Maffay sagte am Rande des Besuchs im Duderstädter Tabalugahaus: „Mich verbindet eine langjährige Freundschaft mit Hans Georg, aus der unter anderem eine Zusammenarbeit unser beider Stiftungen hervorging.“ Sein jetziger Kurzaufenthalt in Duderstadt diene unter anderem dem Austausch darüber, „wie man die Zusammenarbeit zugunsten der Kinder optimieren kann“, so Maffay weiter, und um Programme abzustimmen. Der Sänger kann sich zum Beispiel vorstellen, dass Kinder aus dem Eichsfeld „vielleicht schon sehr bald“ das neue Tabalugahaus in Bayern besuchen.

„Das Haus ist unglaublich“

Beim Rundgang des Sängers in der Duderstädter Einrichtung lobte Betreuer Hehn die Apartements und die Ausstattung des Tabalugahauses mit den Worten: „Das Haus ist unglaublich.“ Seinerzeit war das alte Fachwerkhaus und die angrenzende Villa in nur einem halben Jahr saniert und hergerichtet worden – finanziert von Näder. Architekt war Michael Schmutzer aus Duderstadt, der dafür mit dem Fachwerkpreis ausgezeichnet worden war. Für die Jugendlichen, die in diesem hochwertig ausgestatteten Haus zu Gast sind, sei das „eine Form von Wertevermittlung“, sagte Maffay und ließ sich anschließend von Schmutzer noch das nächste Fachwerkprojekt Näders zeigen – die frühere Stadtbibliothek wird gerade aufwendig saniert.

Tabalugahaus Duderstadt

Im September 2012 ist in Duderstadt das Tabalugahaus – einer Therapieeinrichtung für traumatisierte Kinder – in der Duderstädter Innenstadt seiner Bestimmung übergeben worden. Entstanden ist das Projekt „Schutzräume für Kinder Deutschland“ nach dem Vorbild vergleichbarer Therapiezentren der Peter-Maffay-Stiftung. Es wurde initiiert und finanziert von dem Duderstädter Unternehmer Hans Georg Näder. Von der Eröffnung bis heute (hochgerechnet anhand des Belegungsplans bis zum Jahresende 2018) zählte die Einrichtung 3173 Gäste, darunter 2135 Kinder. Im aktuellen Jahr sind es 48 Gruppen, die das Duderstädter Tabalugahaus besuchen, berichtet die Organisatorische Leiterin Isabell Haase.

Von Britta Eichner-Ramm

Duderstadt Körperliche Auseinandersetzung - Kneipenschlägerei in Leinefelde
04.09.2018
04.09.2018