Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Tageblatt-Autorin Anke Weber kommt zur Autogrammstunde nach Duderstadt
Die Region Duderstadt Tageblatt-Autorin Anke Weber kommt zur Autogrammstunde nach Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 02.12.2019
„Mein Landleben“: Tageblatt-Autorin Anke Weber kommt nach Duderstadt. Quelle: R
Anzeige
Duderstadt

Jeden Sonnabend schreibt sie im Tageblatt über ihr Landleben. Jetzt hat die Journalistin Anke Weber ihre Texte aus der Kolumne „Mein Landleben“ in einem gleichnamigen Buch herausgebracht. Bei einer Autogrammstunde will sie das Buch am Freitag, 6. Dezember, in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblattes in Duderstadt signieren.

Es sind die Kleinigkeiten des Landlebens, die Weber in ihren Texten verarbeitet. Sie gibt Antworten auf Fragen wie etwa: Wie offenbart sich Romantik beim Rasenmähen? Was haben Waschanlagen mit Kühen zu tun? Und sind Hackschnitzel eigentlich vegan?

Käfer, Hunde, Kuchen

„Eigentlich alles, was mir so während der Woche vor die Füße fällt“, antwortet Weber auf die Frage, was in ihren Texten zum Thema werden kann. Mal sei es ein Käfer, den sie sehe, mal ein Erlebnis, das sie habe, oder ein Gespräch, aus dem sei etwas herausfiltere, sagt Weber im Interview mit dem Tageblatt. Häufig seien es die unerfreulichen Situationen des Lebens, mit denen ihre Geschichten beginnen. Solche, die wenig glamourös erschienen und mit den eigenen Unzulänglichkeiten zu tun hätten. Mal verzweifele sie an dem nicht immer folgsamen Hund, ein anderes Mal an der Unfähigkeit, einen ganz normalen Kuchen zu backen.

Anke Webers neues Buch „Mein Landleben“. Quelle: R

„Das Leben auf dem Land lässt sich in keine Formel pressen“, meint Weber. Und es habe selten etwas „mit der Romantik mancher Hochglanz-Magazine“ zu tun. Für Weber bedeutet das Leben auf dem Land aber auch „ein wirklich großes Freiheitsgefühl“.

Antworten auf die Tageblatt-Kolumne

Sie bekomme „erstaunlich oft und positiv“ Feedback auf ihre „Mein Landleben“-Kolumnen, sagt Weber. Darüber freue sie sich. „Es ist ja so, dass ich als Schreibende nie weiß, wie mein Text bei der Leserschaft ankommt. Und wenn es dann mal ein Feedback gibt, ist das einfach schön“, sagt Weber im Interview.

Weber wurde 1967 geboren und lebt nördlich von Hannover auf dem Land. Vor ihrer Zeit als Autorin war sie mehr als 20 Jahre Redakteurin bei Radio ffn. Heute schreibt sie Jugendbücher, darunter „Das verdammte Chaos im Mikrokosmos“ und „Nayra und Jo – Der Beat einer Liebe“, die beide im Oetinger Verlag erschienen sind, sowie die wöchentliche Kolumne „Mein Landleben“. Von sich selber sagt sie, dass sie den Geruch von Hundepfoten und die Magie von Notizbüchern liebt.

Beginn der Signierstunde mit Anke Weber ist am Freitag, 6. Dezember, um 16 Uhr in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblattes, Marktstraße 9, in Duderstadt. Ende November war Weber bereits in der Tageblatt-Geschäftsstelle in Göttingen zu Gast.

Anke Weber: „Mein Landleben“, Kolumnensammlung. Hardcover mit Abbildungen. 124 Seiten, 15 Euro.

Von Michael Brakemeier

Um 13 bis 15 neue Baugrundstücke sollen in Tiftlingerode entstehen, indem das Baugebiet „Rotes Feld“ erweitert wird. Am Mittwoch berät der Ortsrat über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 13 – 1. Erweiterung.

02.12.2019
Duderstadt Weihnachtstreff Duderstadt - Gewinner der Ziehung vom 2. Dezember

Fünf Gewinner gibt es bei der Ziehung des Weihnachtstreffs am 2. Dezember. Sie kommen aus Duderstadt, Fuhrbach und Westerode.

02.12.2019

Eine lange Tradition hat Saenger Baustoffe im Eichsfeld. Ab dem Jahreswechsel soll das Geschäft im Verbund mit den BHG-Baustoffmärkten Göttingen und Hann. Münden betrieben werden.

02.12.2019